Navigation:
Der Ausschuss für Umwelt und Energie hat im Rathaus getagt.
Gehrden Kita-Gebührensatzung verunsichert Politiker

Die Entscheidung, die seit August vergangenen Jahres gültige Kita-Gebührensatzung in modifizierter Form zu verabschieden, ist vertagt worden. Die Mitglieder im Ausschuss für Bildung konnten sich mit der überarbeiteten Vorlage der Verwaltung nicht anfreunden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bürgermeister Cord Mittendorf (rechts) beglückwunscht Stefan und Janine Meinshausen zur Geburt von Tochter Paula.
Gehrden Paula geht mit ihren Eltern zum Schwimmen

Gerade mal etwas mehr als zwei Wochen auf der Welt und schon einen Empfang im Büro des Bürgermeisters - das kann nicht jeder von sich behaupten. Der kleinen Paula wurde nun diese Ehre zuteil, auch wenn sie davon nichts mitbekommen hat. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Zur Spendübergabe ist auch Aladin mit seinem Ausbilder Ulrich Zander gekommen. Benedikt (12) und seine Schwester Hanna (10) freuen sich.
Leveste Im Sommer kommt Aladin zu Benedikt

Ein Benefizkonzert haben die Levester im Dezember organisiert. Bei der Veranstaltung für den 12-jährigen Benedikt sind 3409 Euro zusammengekommen. Der Erlös wurde nun der Familie Schmidt übergeben. Das Geld wird benötigt, um für den kranken Jungen einen Assistenzhund anzuschaffen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Sie freuen sich über die Prioritätenliste: Henning Harter (von links), Max Matthiesen, Cord Mittendorf und Thomas Spieker.
Gehrden Klinikum kann auf Neubau hoffen

Die Freude war ihnen anzumerken. "Das kommt mir vor wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk", sagte Gehrdens Bürgermeister Cord Mittendorf und strahlte mit den Fraktionsvorsitzenden Henning Harter (SPD) und Thomas Spieker (CDU) um die Wette. Der Neubau am Klinikum Robert Koch rückt in greifbare Nähe. mehr

Winterzauber am Benther Berg.
Lenthe Winterzauber am Benther Berg

Winterzauber am Benther Berg: Raureif hat die Bäume in den Wäldern überzogen. Die Äste der Bäume sind, wie am Benther Berg, über Nacht schneeweiß geworden. Auch unscheinbare Wildkräuter zeigen sich in winterlichem Schmuck, während über den Feldern dichter Nebel liegt.  mehr

Anzeige
Aus der Nachbarschaft
Der technische Leiter Torsten Holzhausen (von rechts) und Betriebsleiter Heiko Bartling erläutern die Betriebsabläufe im technisch veralteten Wasserwerk Eckerde.
Eckerde Bauen die Stadtwerke ein neues Wasserwerk?

Wie sieht die Zukunft einer sicheren Trinkwasserversorgung in Barsinghausen aus? Weil das 53 Jahre alte Wasserwerk in Eckerde kaum noch den technischen Anforderungen entspricht und immer mehr an Kapazitätsgrenzen stößt, stehen die Stadtwerke unter Handlungsdruck. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Der WIG-Vorstand: Christian Österreicher (von links). Achim Gärtner, Bianca Petersen, Philip Pappermann und Markus Hugo.
Wennigsen WIG will mit Gewerbeschau auf das Rittergut

Die Wirtschaftliche Interessengemeinschaft Wennigsen (WIG) will für die nächste Auflage der Gewerbeschau möglicherweise vom Ortskern nach Bredenbeck umziehen. Der Grund: Die bisherigen Standorte in Wennigsen scheiden wegen anderer Nutzungen aus. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Erika Michaelis übereicht Bürgermeister Marc Lahmann die Unterschriften.
Wichtringhausen Wichtringhäuser unzufrieden mit Busanschluss

Unzufrieden mit der Busanbindung sind die Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs im Barsinghäuser Ortsteil Wichtringhausen. Einwohnerin Erika Michaelis setzt sich für eine Verbesserung der Situation ein. Sie hat 50 Unterschriften von Mitbürgern gesammelt, die sich ebenfalls eine bessere Busverbindung wünschen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

"Wir ehrlichen Hundehalter fühlen uns verschaukelt": Tatjana Eckstein mit Luna und Amber.
Seelze Hundehalter sind verärgert über hohe Steuern

Seelze kassiert die höchsten Hundesteuern aller Städte und Gemeinden in Niedersachsen - der erste Hund kostet 158 Euro, der zweite sogar 226. Für Bürgermeister Detlef Schallhorn ist das eine von mehreren notwendigen Maßnahmen, um Schulden abzubauen. Hundehalter sind dagegen verärgert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Der neue Vorstand der Landfrauen (von links): Bettina zur Horst, Gundel Seegers, Marlies Flasbart, Renate Zingler, Renate Voges, Carola Busse, Ellen Kirchner, Annette Gleue, Johanna Betsch und Hannelore Nordmeyer.
Göxe Landfrauen wählen neuen Vorstand

Der Landfrauenverein Barsinghausen (LFV) hat am Mittwoch während der Hauptversammlung im Gasthaus Müller in Göxe einen neuen Vorstand gewählt. Carola Busse und Renate Zingler, bislang Stellvertreterinnen, bilden für die nächsten vier Jahre eine gleichberechtigte Doppelspitze. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.