Navigation:
Wichard von Heyden, Thomas Sperling und Christoph Paschek laden zu zwei spannenden und interessanten Vortrags- und Gesprächsabende ein. Es geht um das Christentum und den Islam.
Gehrden Was eint und was trennt in der Religion?

Der Ökumenischer Arbeitskreis Gehrden lädt nach den Herbstferien zu zwei Vorträgen in den Bürgersaal ein. Das Thema lautet "Was eint - was trennt in der Religion?" mehrKostenpflichtiger Inhalt

13 Mädchen und ein Junge: Schüler des MCG waren für zehn Tage im westfranzösischen Remiremont.
Gehrden MCG-Schüler haben Spaß in Frankreich

Der Schüleraustausch zwischen dem Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) und der Lycée André Malraux aus der französischen Stadt Remiremont besteht seit fast 15 Jahren. Im Sommer waren die Franzosen am Burgberg. Jetzt folgte der Gegenbesuch, der am Donnerstag endete. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Am Eingang der Fußgängerzone baut Künstler Hartmut Stielow mit seinen Helfer sein Kunstwerk „Fünfeinhalb Tonnen himmelwärts“ auf.
Gehrden Steinweg wieder frei, Skulptur wieder da

Freie Fahrt durch den Steinweg: Die Strecke zwischen Steintor und Neue Straße kann wieder genutzt werden. Außerdem wurde am Eingang zur Innenstadt die Skulptur von Künstler Hartmut Stielow platziert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

An der Kreuzung am Steintor gibt es oft unübersichtliche Situationen.
Gehrden Unübersichtliche Kreuzung

Die Umgestaltung der Kreuzung am Steintor ist nahezu abgeschlossen. Verwirrend bleibt aber die Verkehrslage. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Angelika Salfeld (links), Vorsitzende des Kunstvereins Gehrden, hat die Künstlerin Emmanuelle Tanaïs Aupest bei ihrer Motivsuche im Lindener Hafen begleitet.
Gehrden Die Stadt als Muttertier

Der Kunstverein Gerhden bereitet eine neue Ausstellung im Rathaus vor. Vom 6. November bis 11. Dezember werden aktuelle Arbeiten der in Hannover lebenden und arbeitenden Künstlerin Emmanuelle Tanaïs Aupest gezeigt. mehr

Anzeige
Aus der Nachbarschaft
Ulrike Pfennigwerth (links) und Petra Friedrichs haben vor gut einem Jahr die Bürgerbeteiligungsplattform SeelzeDirekt präsentiert.
Seelze Stadt will Online-Beteiligung einstellen

Ende des Jahres stellt die Obentrautstadt ihre Online-Bürgerbeteiligung Seelzedirekt ein. Grund ist die geringe Beteiligung, die den Erwartungen nicht entsprochen hat. Mit der Schließung der Bürgerbeteiligungsplattform spart die Stadt jährlich 7200 Euro und kann vorgesehenes Personal anders nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Rebekka Theis ist neue Jugendbürgermeisterin von Wennigsen. Elia Heidemann (Bild unten) ist ihr Stellvertreter.
Wennigsen Rebekka Theis ist neue Jugendbürgermeisterin

Die insgesamt elf Mitglieder des neu gewählten Wennigser Jugendparlaments haben in ihrer konstituierenden Sitzung die 18-jährige Rebekka Theis aus dem Kernort ohne Gegenstimme zur neuen Jugendbürgermeisterin gewählt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Kinder der Bert-Brecht-Schule starten motiviert ihren Lauf.
Barsinghausen Schüler rennen ihren Laufabzeichen entgegen

Als Belohnung winkt das Laufabzeichen: Beim schulinternen Dauerlauf am Waldstadion sind am Freitag alle Schüler der Bert-Brecht-Schule gefordert gewesen. In mehreren Gruppen traten die Jungen und Mädchen den Lauf an. Dank der Vorbereitung und der gemeinsamen Motivation war der Lauf für die meisten ein Erfolg. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Im neuen Verkaufsraum des Diakonielädchens Kids sehen sich die Besucher nach der Eröffnung des Diakonie-Zentrums (siehe Bildergalerie) nach günstigen Schnäppchen um.
Empelde Diakonie verknüpft in Empelde vier Hilfsprojekte

Der Diakonieverband Hannover-Land hat in Empelde ein neues Beratungszentrum eröffnet. In den Räumen an der Ronnenberger Straße sind vier Hilfsangebote unter einem Dach zu finden: Berufsberatung für Flüchtlinge, Aufklärung zur Schuldenprävention, eine Außenstelle der Jugendwerkstatt und das Diakonielädchen Kids. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Yvonne und Michael Brandes hoffen auf den Erhalt des Kaufhauses für Jedermann.
Seelze Soziales Kaufhaus schließt wohl im Dezember

Das Kaufhaus für Jedermann an der Uferstraße 18b steht vor der Schließung. Die Aufgabe des Sozialen Kaufhauses ist für den 5. Dezember geplant, letzte Spenden werden bis 15. November angenommen. "Der Bedarf ist da", bedauert Michael Brandes. Doch die Unterstützung der Stadt habe letztlich gefehlt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.