Navigation:
An der Kreuzung am Steintor gibt es oft unübersichtliche Situationen.
Gehrden Unübersichtliche Kreuzung

Die Umgestaltung der Kreuzung am Steintor ist nahezu abgeschlossen. Verwirrend bleibt aber die Verkehrslage. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Angelika Salfeld (links), Vorsitzende des Kunstvereins Gehrden, hat die Künstlerin Emmanuelle Tanaïs Aupest bei ihrer Motivsuche im Lindener Hafen begleitet.
Gehrden Die Stadt als Muttertier

Der Kunstverein Gerhden bereitet eine neue Ausstellung im Rathaus vor. Vom 6. November bis 11. Dezember werden aktuelle Arbeiten der in Hannover lebenden und arbeitenden Künstlerin Emmanuelle Tanaïs Aupest gezeigt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

An Bord eines DLRG-Rettungsboot: Gianni genießt mit seiner Mutter die Fahrt auf dem Steinhuder Meer.
Gehrden DLRG erfüllt Gianni einen Traum

Das Steinhuder Meer kannte Gianni bisher nur vom Ufer aus. Jetzt ist der Achtjährige erstmals in voller Fahrt hinüber gebraust – in einem Rettungsboot der DLRG. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die beiden Tafelhelferinnen Gabriele König (links) und Monika Koch erhalten seit einem Monat Unterstützung von Jajal Blenk.
Gehrden Flüchtling aus Aleppo hilft der Tafel

Ein junger Flüchtlinge unterstützt seit einigen Wochen die Arbeit der Gehrdener Tafel. mehr

Thomas Dettmer (von links), Vorstandsmitglied des DRK-Regionsverbandes, dankt der Vorsitzenden Rosemarie Lindwedel, Marlis Winterberg, Marga Müller, Christa Weiß, Friedchen Griem sowie der stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Gesa Rosentreter für ihr Engagement und ihre Treue zum DRK.
Redderse Marga Müller ist seit dem ersten Tag dabei

Marga Müller war dabei, als 27 Frauen im Jahr 1956 beschlossen, einen eigenständigen DRK-Ortsverein Redderse zu gründen. Mit ihr haben zahlreiche Mitglieder und Gäste am Sonnabend das 60-jährige Vereinsbestehen gefeiert. mehr

Anzeige
Aus der Nachbarschaft
Die Sanierung des Empelder Freibades läuft seit mehreren Wochen.
Empelde IG Freibad drückt bei der Heizung aufs Tempo

Die Sanierung des Freibads in Empelde hat bereits vor Wochen begonnen. Der Interessengemeinschaft (IG) Freibad geht sie aber nicht schnell genug voran. Sie kritisiert vor allem, dass der Auftrag für die Beheizung des Wassers noch nicht erfolgt sei. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Uhr im Dachreiter der Ernst-Reuter-Schule schlägt den Egestorfern seit mehr als 100 Jahren die Stunden. Zurzeit ist das Schlagwerk abgestellt, weil sich einige Anlieger von den Tönen belästigt fühlen.
Egestorf Unterschriften für das Schlagwerk der Turmuhr

Das Schlagwerk der Uhr im Dachreiter der Ernst-Reuter-Schule entzweit den Ortsteil Egestorf. Nachdem die Stadtverwaltung nach Lärmbeschwerden von Anliegern das Schlagwerk stillgelegt hatte, gibt es nun Proteste gegen diese Entscheidung. Eine Unterschriftensammlung für die schlagende Turmuhr hat begonnen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Tiefe Löcher klaffen in der Fahrbahndecke der Oberen Straße.
Barsinghausen Anliegerwünsche fließen in die Bauplanung ein

Voraussichtlich noch in diesem Jahr beginnen die Bauarbeiten zur Grundsanierung der Oberen Straße. Bei den Planungen zur Neugestaltung des rund 260 Meter langen Straßenzuges spielen die Anliegerwünsche eine große Rolle. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Brücke über das Bantorfer Wasser in der Wassermühlenstraße erscheint recht unscheinbar. Der notwendige Neubau wird nach ersten Schätzungen dennoch insgesamt rund 270 000 Euro kosten.
Wichtringhausen Brückenbau kommt die Stadt teuer zu stehen

Das von der Verwaltung begonnene Überprüfungs- und Sanierungsprogramm für die kommunalen Brückenbauwerke kommt die Stadt ziemlich teuer zu stehen: Jetzt werden für den Neubau der kleinen Brücke über die Wassermühlenstraße in Wichtringhausen rund 270 000 Euro fällig. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Edelgard Biskup hat viele Ideen, wie sie sich auch in Zukunft ehrenamtlich engagieren möchte.
Seelze Abstimmen für das Ehrenamt

"Wenn ich die 10.000 Euro gewinne, verteile ich sie auf Vereine", sagt Edelgard Biskup, die Inhaberin von Kreklau & Hagedorn. Neben dem Seelzer Unternehmen sind auch die Integrationslotsen der Stadt für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Bis Ende Oktober wird über den Publikumspreis abgestimmt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.