Navigation:

HANDARBEIT: Auf der Baustelle geht es jetzt los – 2019 sollen die Gebäude fertiggestellt sein.© Samantha Franson

UNIVERSITÄT

Mega-Baustelle in Garbsen

Es ist nicht nur das mächtigste Bauvorhaben der Leibniz Uni Hannover in ihrer Geschichte, sondern aktuell auch das größte Bauvorhaben in der Region Hannover: Auf knapp 21 000 Quadratmetern entsteht ab Montag der neue Maschinenbau-Campus mit später etwa 18 Instituten und etwa 5300 Studierenden sowie Beschäftigten. Das Bauvolumen beträgt knapp 143 Millionen Euro.

garbsen. Nach einer europaweiten Ausschreibung hatte die Leibniz Uni als Bauherrin für das Land Niedersachsen die ARGE Hochtief/Max Bögl aus Hannover und Liebenau (Kreis Nienburg) mit dem Rohbau beauftragt, gestern stellte die ARGE den ersten Baukran auf – ein Symbolakt, den Uni-Präsident Volker Epping und Garbsens Bürgermeister Christian Grahl zu einem Abstecher aufs Gelände nutzen.

„Die Zusammenführung der Institute des Maschinenbaus an einem Ort ist ein Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte der Leibniz Universität“, sagte Volker Epping. Garbsens Bürgermeister Christian Grahl ergänzte stolz „Die Aufstellung der Baukräne stehen als deutliches und weithin sichtbares Zeichen für unsere Entwicklung zur Universitätsstadt.“ Auch Garbsen werde seinen Anteil leisten, um den Maschinenbaucampus erfolgreich in der Stadt zu integrieren und bestmögliche Arbeits-und Lebensbedingungen für Studierende und Mitarbeiter schaffen.

Die Fertigstellung der Gebäude ist für Sommer 2019 vorgesehen, ab dem Wintersemester 2019/20 beginnt die Uni mit dem Umzug der elf Maschinenbau-Institute aus der Nordstadt. Mit den sieben Instituten im gegenüberliegenden Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) sind es dann 18. Insgesamt entstehen auf dem Campus acht Gebäude, die das Architekturbüro Auer + Weber (München) entworfen hat.

Gebaut werden die Institute, Hörsaalgebäude, Mensa, Seminar- und Studierendengebäude sowie der Forschungsbau Dynamik der Energiewandlung (DEW), das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Andreas Voigt


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h