Navigation:
Kriminalität

Garbsen: Mann verwüstet Bankfiliale

Binnen weniger Minuten hat ein Mann in Garbsen (Region Hannover) eine Bankfiliale verwüstet und dabei einen Schaden von mindestens 50 000 Euro angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, brach der 57-Jährige am frühen Dienstagmorgen in die Bankfiliale ein, zerstörte mit bloßen Händen Automaten, Kontoauszugsdrucker sowie mehrere Computer und warf die Geräte schließlich auf die Straße.

Garbsen. Der Polizei bot sich in der Volksbank-Filiale an der Hannoverschen Straße (Altgarbsen) ein Bild der Verwüstung. "Es sah aus, als ob dort eine Bombe eingeschlagen hätte", sagte ein Polizeisprecher. Der Täter ließ sich widerstandslos festnehmen, er ist offenbar psychisch krank.

dpa


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h