Navigation:

Die Polizei sucht mit diesen Phantombildern nach zwei Männern, die als Teil eines Trios in Garbsen einen 33-Jährigen überfallen haben.

Kriminalität

Fahndung: Diese Männer haben einen 33-Jährigen überfallen

Die Polizei fahndet mithilfe von Phantombildern nach einem unbekannten Trio, das am Sonntag, 1. November, gegen 16.55 Uhr, einen 33-Jährigen im Bereich Kastorhof (Garbsen) überfallen hat und mit Beute geflüchtet ist.

Garbsen. Das Opfer war in Richtung Shopping-Plaza Garbsen unterwegs und hatte gerade die Kastorhofbrücke überquert, als es von zunächst einem der Täter (Phantombild links) angesprochen und nach Zigaretten gefragt wurde.

Nachdem im Verlauf des Gesprächs zwei weitere Männer hinzugekommen waren, schlugen und traten die Drei unvermittelt gemeinsam auf den Geschädigten ein, sodass dieser eine Treppe hinunterfiel. Am Boden liegend hielt ihm das Trio ein Messer vor und verlangte Geld. Als die Männer das Portmonee in seiner Hose gefunden hatten, flüchteten sie mit der Beute zu Fuß in Richtung Kastorhof.

Der mit dem linken Phantombild Gesuchte ist 16 bis 17 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat eine dünne Statur und wirkte südländisch. Zur Zeit des Überfalls hatte er einen dünnen (durch vertikale Einschnitte unterbrochenen) Kinnbart und trug ein schwarzes Basecap mit weißen Streifen und blauer Aufschrift, eine blaue Hose sowie einen weißen Kapuzenpullover mit blauer Aufschrift. Auffällig ist zudem eine Narbe im Bereich der linken Augenbraue. Die Person auf dem Phantombild rechts schätzt das Opfer auf ein Alter von 16 bis 17 Jahre und eine Größe von 1,60 Meter. Sie hat eine dickliche Statur, ein rundliches, pickeliges Gesicht und wirkte ebenfalls südländisch. Bei der Begehung der Tat hatte der Tatverdächtige einen Dreitagevollbart und war mit weißen Schuhen sowie einer schwarzen Hose bekleidet.

Der dritte Täter, zu dem kein Phantombild existiert, ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat eine normale Statur und ein südländisches Äußeres. Am Sonntagnachmittag hatte er schwarze Haare mit einer blonden Strähne (vorn). Zeugen, insbesondere ein bislang unbekannter Mann mit Hund, der sich zur Tatzeit im Bereich der Kastorhofbrücke aufhielt, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 0511/109 45 20 zu melden.


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h