Navigation:
Ortsrat, Verwaltung und Anwohner lassen sich von Eberhard Eisold über den Baufortschritt in den beiden Häusern im Bürgerpark informieren.

Mit dem Kauf und der Restaurierung der beiden Fachwerkhäuser im Bürgerpark Berenbostel hat der Verein Balance eine anspruchsvolle Aufgabe übernommen: "Es gibt mehr Herausforderungen, als ich mir gewünscht hätte", sagte Geschäftsführer Eberhard Eisold bei einer Baustellenbesichtigung mit Ortsrat und Anwohnern. Wunschumzugstermin ist irgendwann im Herbst.

In Meyenfeld nistet überraschend wieder ein Storch.

Ein junger Storch hat die Meyenfelder und vor allem die Eigentümer eines Hauses Im Bleeke überrascht: Am Karfreitag begann er mit dem Nestbau auf dem Giebel des Hauses, ohne eine Nisthilfe. Es fehlt noch an einer Partnerin. Die könnte noch dazukommen, hoffen Ortsratsfrau Angela Thimian-Milz und Reinhard Löhmer, Storchenbeauftragter der Region.

Die Feuerwehr drückt den Qualm mit einem Belüfter aus dem Haus.

Hausrat und Müll haben am Mittwochmorgen gegen 8.10 Uhr in einem Keller am Slevogtweg gebrannt. Niemand wurde verletzt. Die etwa 20 Bewohner des Objektes hatten das Haus rechtzeitig verlassen.

Die Feuerwehr drückt den Qualm mit einem Belüfter aus dem Haus.

Hausrat und Müll haben am Mittwochmorgen gegen 8.10 Uhr in einem Keller am Slevogtweg gebrannt. Niemand wurde verletzt. Die etwa 20 Bewohner des Objektes hatten das Haus rechtzeitig verlassen.

"Die sanitären Anlagen waren in einem ekelhaften Zustand": HAZ-Leser Frank Bernstein hat die Toiletten in der Sporthalle der Ratsschule Berenbostel fotografiert.

Die Toiletten in der Sporthalle der Ratsschule Berenbostel sind in einem "ekelhaften Zustand". Das schreibt unser Leser Frank Bernstein auf Facebook - inklusive aussagekräftigen Bildern. Die Stadt betont, dass die Toiletten in den Schulen nach und nach für mehr als 9 Millionen Euro saniert werden.

Fünf Tage lang sind 13 Schüler aus Garbsens polnischer Partnerstadt Wrzesnia zu Besuch beim Geschwister-Scholl-Gymnasium.

Die anstrengende achtstündige Busfahrt ist vergessen, jetzt beginnt für die polnischen Schüler aus Garbsens Partnerstadt Wrzesnia der schönere Teil des Austauschs. Seit 2002 besteht das Austauschprojekt. Im Laufe der 15 Jahre entwickelten sich jedes Mal Freundschaften unter den Schülern.

Igor Loskutow, Weltmeister von 2015, ist ein gern gesehener Virtuose beim Speedcarving und will auch in Garbsen antreten.

Wer nicht nur schnell, sondern auch sehr geschickt mit der Kettensäge umgehen kann, der darf sich Speedcarver nennen. Bei Möbel Hesse treten Anfang Mai acht Speedcarver, darunter der Weltmeister von 2015 Igor Loskutow, gegeneinander an. Fliegende Fetzen sind garantiert.

Kristian Meco möchte gern bei Edeka eine Ausbildung machen. Er informiert sich bei Kirsten Kiene und Achim Pietsch.

Das Speeddating der Jugendberufsagentur Garbsen geht in die zweite Runde: Am Donnerstag, 27. April, sitzen in der Silvanus-Kirchengemeinde in Berenbostel wieder Jugendliche und potenzielle Arbeitgeber an einem Tisch. Wenn es gut läuft, winkt am Ende ein Ausbildungsvertrag.

Kunstpädagogin Luisa Kronfeld und Honorarkraft Jens Ernst sind gerade mit dem JuKiMob am Kronsberg vorgefahren und geben die ersten Spielgeräte aus.

Das JuKiMob ist da, wo die Kinder sind - mit diesem Slogan wirbt der Verband Christlicher Pfadfinder Bezirk Hannover (VCP). Der Satz lässt sich leicht umdrehen und bleibt immer noch richtig: Die Kinder sind dort, wo das Jugend- und Kindermobil (JuKiMob) ist, an Spitzentagen bis zu 120. Die gute Arbeit soll belohnt werden: Die Stadtverwaltung schlägt vor, den Vertrag mit dem VCP zu verlängern und zugleich die Mittel aufzustocken.

Beim Schützenfest in Meyenfeld soll am Wochenende wieder ausgelassene Stimmung herrschen.

"Das Schützenfest kann kommen", sagt Thomas Otremba, Chef des Schützenvereins Meyenfeld. Und tatsächlich geht die Feier auch schon am Freitag, 28. April, um 15 Uhr auf dem Festplatz an der Leistlinger Straße los. Während der dreitägigen Party werden unter anderem die neuen Schützenkönige geehrt.

Der neue Diakon Sebastian Schulze hat sein Büro im Gemeindehaus in Osterwald schon bezogen.

Der 30-jährige Sebastian Schulze aus Lehrte ist ab sofort als Diakon in Garbsen tätig. Zu 35 Prozent arbeitet er für das Sozialprojekt Neuland in Berenbostel und zu 65 Prozent in der Jugendarbeit der Kirchengemeinde Osterwald-Heitlingen. Seine Karriere in der Kirche begann mit Verspätung.

Die 16 Vereine, Verbände und die Kirchengemeinde hängen ihre Wappen an den Maibaum.

Als sichtbares Zeichen für das Ende der kalten Jahreszeit wird auch in Altgarbsen ein Maibaum auf dem Kastanienplatz aufgestellt. Das übernimmt in bewährter Manier die Ortsfeuerwehr Garbsen, die den geschmückten Baum um 11 Uhr aufstellt.

1 2 3 4 ... 344
Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h