Navigation:

© Symbolbild

Zeugen gesucht

Polizei findet Fluchtauto aus Celle bei Burgwedel

In der Nacht zu Montag haben drei Unbekannte im Kreis Celle einen Geldautomaten in die Luft gejagt - ihr Fluchtauto wurde nun in einem Waldstück zwischen Burgwedel und Fuhrberg gefunden. Die Polizei bittet nun Zeugen um Hinweise. 

Burgwedel/Celle. Die Serie von Geldautomatensprengungen in Niedersachsen reißt nicht ab. In der Nacht zum Montag jagten drei Täter in Hambühren im Kreis Celle einen Automaten in die Luft. Dabei erbeuteten sie nach Angaben eines Polizeisprechers Bargeld in noch unbekannter Höhe. Anschließend sei das Trio in halsbrecherischer Art und Weise mit einem Wagen geflüchtet, verfolgt von einem Streifenwagen, der nach Auslösen eines Alarms zum Tatort gerast war.

In einem Waldstück zwischen Burgwedel und Fuhrberg ließen die drei dann das Auto zurück und flüchteten zu Fuß weiter, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei bittet Zeugen sich unter Telefon (05141) 277-215 oder -322 zu melden.

Vor allem in Westniedersachsen gab es in den vergangenen Wochen immer wieder ähnliche Taten. Allein im Emsland und der Grafschaft Bentheim sprengten Kriminelle bereits zwölfmal Automaten, indem sie Gas einleiteten. 

dpa/r.


Anzeige

Burgwedel ist ...

  • ... eine Stadt im Nordosten von Hannover, die aus sieben Stadtteilen besteht und mehr als 20.000 Einwohner hat
  • ... schuldenfrei (!)
  • ... die Heimat von Martin Kind, Präsident von Hannover 96
  • ... Sitz der Drogeriemarktkette Rossmann
  • ... Geburtsort von Schauspielerin Bettina Zimmermann
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Burgwedel der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.