Navigation:
Auf dem Spittaplatz hat der Aufbau für den Oktobermakrt begonnen: Jürgen Lange ist einer der Ehrenamtlichen des VVV, der dafür sorgt, dass beim dreitägigen Stadtfest alles rund läuft.

Am Wochenende verwandelt sich die Innenstadt in eine Festmeile, denn die Burgdorfer feiern ihr Stadtfest Oktobermarkt. Das Besondere an der dreitägigen Sause, die am Freitag,
30. September, um 16 Uhr offiziell mit der traditionellen Regenwette beginnt, wird von Ehrenamtlichen getragen.

Wieviele Züge fahren innerhalb von 24 Stunden duirch das Dorf? Das wollen Otzer jetzt genau wissen und die Züge 24 Stunden lang zählen.

Die Bürgerinitiative Otze-Schiene (BIOS) hat angekündigt, dass sie Anfang Oktober einen Tag lang rund um die Uhr Züge auf der Bahnstrecke durchs Dorf zählen will. Ziel von BIOS ist es, Datenmaterial parat zu haben, um in künftigen Gesprächen mit Vertretern der Deutsche Bahn AG gewappnet zu sein.

Zur Orientierung im neuen Sachbuchbereich gibt es einen Plan, den die Auszubildende Jennifer Schreiber entworfen hat.

Nach einer Umbauzeit von fünf Monaten, in der die Einrichtung geschlossen war, hat die Stadtbücherei seit Montag wieder geöffnet.

In drei Jahren könnte es den erste Ramlinger Biolandwein in Flaschen abgefüllt geben.

In drei bis vier Jahren könnte der erste Landwein aus Rammlingen durstige Kehlen hinablaufen. Zwei Männer wollen nächstes Jahr im Dorf einen Weinberg anlegen. Biolandwirt Gerald Meller und sein Geschäftspartner Matthias Färber haben dafür inzwischen die Genehmigung des Bundeslandwirtschaftsministeriums in der Tasche.

Bereit für den Einsatz (von links): Burgdorfs neuer Bereitschaftsleiter Jens Berling, Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen und der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Gero von Oettingen.

Der Ortsverein des Deutschen Rotes Kreuzes (DRK) hat einen Bereitschaftszug für den Katastrophenschutz gegründet. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem DRK-Regionsverband haben Ortsvereinschef Gero von Oettingen und der Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen am Sonnabend im JohnnyB. unterzeichnet.

Assen Boyadjiev (links) und Eckart Altenmüller spielen die Sonate h-moll für Flöte und Cembalo von Johann Sebastian Bach.

Die Kulinarische Orgelnacht in der St.-Pankratius-Kirche am Freitagabend ist einmal mehr ein voller Erfolg gewesen. Das Kirchenschiff war rappelvoll. Die musikalischen Darbietungen gefielen den Besuchern, denen die dazu gereichten Happchen mundeten.

Kurt Tucholskys Texte sind so aktuell wie sie es zu seinen Lebzeiten waren.

Was hat der Dichter, Literat, Journalist und Satiriker Kurt Tucholsky 90 Jahre nach seinem Tod einer scheinbar aus den Fugen geratenen Welt noch mitzuteilen? 40 Liebhaber des geschliffenen Wortes kamen auf der Suche nach einer Antwort am Freitagabend ins Schloss, wo Marie Dettmer Tucholsky las.

Erntekönigin Hannelore I. und ihr Prinzgemahl Walter regieren nun bis zum nächsten Erntefest das Dorf Ramlingen.

Mit Hannelore I. hat Ramlingen eine neue Erntekönigin. An den Festumzügen an beiden Wochenendtagen nahmen 16 Festwagen und zwölf Fußgruppen teil. Bei der Prämierung des schönsten Erntewagens schaffte es am Sonntag die Gruppe „Stein der Weisen“ mit einem Harry-Potter-Gespann ganz oben auf das Siegertreppchen.

Der Kartoffelschälwettbewerb ist in vollem Gange.

Die gemeine Kartoffel fühlt sich in Otze wohl. So sehr, dass sie sich anlässlich des Kartoffelmarkts, einem weiteren Höhepunkt der Otzer Woche, auf dem Lindenbrink in jeder Form in Tiegel, Töpfe und Pfannen stürzt. Die tollen Knollen Laura, Belana und Afra schmecken einfach allen.

Auf dem Gelände der Prinzhornschule zwischen der Straße Im Langen Mühlenfeld und dem Stadion plant die Stadt einen millionenschweren Neubau für die IGS.

Schafft es der Rat der Stadt vor den Etat-Beratungen, in der Schulraumdebatte den Knoten zu durchschlagen? Die SPD will nach eigener Aussage nichts unversucht lassen. Sie schlägt vor, dass sich alle Schulleiter an einen Tisch setzen und mithilfe eines externen Moderators an Lösungen arbeiten.

Jugendhaus-Leiter Ingo Mierswa erklärt Ole (links) und Florian die Regeln des Sumo-Ringens.n

Lange Schlangen auf dem Lindenbrink: Angesichts von Spiel und Spaß haben sich die jungen Besucher des Kinderfestes bei der Ausgabe der Laufkarten für das Kinderfest der Vereine und Verbände bei der Otzer Woche ohne Murren ins Warten ergeben.

Otzes scheidender Ortsbürgermeister Carl Hunze leitet seine letzte Ortsratssitzung auf dem Lindenbrink.

Otzes Ortsbürgermeister Carl Hunze, seit 42 Jahren im Amt, hat am Donnerstagabend auf dem Lindenbrink seine letzte Ortsratssitzung geleitet. Fast 500 Menschen verfolgten die Sitzung unter freiem Himmel im Rahmen der Otzer Woche, bei der Hunze und seine Ratskollegen traditionell im Frack gewandet tagen.

1 2 3 4 5 ... 262

Burgdorf ist ...

  • ... eine Stadt im Osten der Region Hannover mit neun Ortsteilen und rund 30.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für Spargelanbau und  Hannoveraner-Zucht.
  • ... die Heimat des Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf.
  • ... mit seiner historischen Innenstadt das ideale Ziel für einen Tagesausflug.
  • ... 6x pro Woche Thema im Anzeiger, die als Heimatzeitung in Burgdorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.

Starkes Jahr im Mitmachportal

Mehr als 24.000 Beiträge von Hobbyautoren aus der Region Hannover: So sieht die Bilanz unseres Mitmachportals myheimat.de für das vergangene Jahr aus. Sie kennen myheimat noch nicht? Schauen Sie doch mal rein!