Navigation:
Die Decke der Aula in der Goetheschule muss saniert werden. Bis dahin droht eine Sperrung der Aula.

Die Goetheschule (KGS) kann ihre Aula derzeit nur eingeschränkt nutzen. Nach Mitteilung der Stadtverwaltung wird demnächst eine Vollsperrung unausweichlich sein. Der Grund: Bei einer Überprüfung hat sich herausgestellt, dass die Unterdecke der Aula nicht aktuellen Normen entspricht und saniert werden muss.

Seit September ist das Tourismusbüro geschlossen - noch immer hat die Politik nicht über einen möglichen Zuschuss für den Verein entschieden.

Wie geht es weiter mit dem Tourismus in Barsinghausen? Die Mitglieder des Finanzausschusses haben die Entscheidung über einen Zuschuss für den Tourismusverein in ihrer Sitzung am Dienstagabend nochmals vertagt - es bestehe noch Beratungsbedarf.

Die Polizei hofft auf Hinweise auf den am Unfall beteiligten Lastzug.

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen gegen 9.35 Uhr an der Kreuzung Wilhelm-Heß-Straße/Rehrbrinkstraße/Poststraße ereignet hat.

Norbert Wels (von rechts) bei der Auszeichnung mit dem Sonderpreis gemeinsam mit Inthega-Vizepräsidentin Dorothee Starke, Wilhelm Thiel (Kulturverein Hundem-Lenne), Inthega-Präsident Christian Kreppel sowie Max Peter vom Theaterverein Frauenfeld.

Ehrung für ein besonderes ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich: Norbert Wels, seit 25 Jahren erster Vorsitzender des Vereins Calenberger Cultour & Co (CC&Co.), hat von der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (Inthega) einen Sonderpreis erhalten.

Daria Bott und Bürgermeister Marc Lahmann werben gemeinsam mit Stefan Eisner und Marcel van Marwick von NSI Consulting für die Online-Bürgerbefragung zur Entwicklung der Stadt Barsinghausen.

Was zeichnet Barsinghausen aus, und was soll sich künftig ändern? Die Stadt befragt derzeit ihre Bürger dazu, wie sich Barsinghausen entwickeln soll. Der Umfrage folgen drei Diskussionsabende mit verschiedenen Schwerpunkten.

Während des Berufsverkehrs ist das Verkehrsaufkommen auf der Umleitungsstrecke über die Rehrbrinkstraße deutlich erhöht. Insbesondere aus Richtung Calenberger Straße kommend stauen sich die Fahrzeuge an der Kreuzung mit der Wilhelm-Heß-Straße über fast 400 Meter.

Es ist die größte Straßensanierungsmaßnahme im Calenberger Land in den vergangenen Jahren. Und glaubt man der Landesstraßenbaubehörde sowie der Barsinghäuser Polizei, dann laufen die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 65 sowie der Verkehr auf den offiziellen Umleitungsstrecken ohne große Probleme.

Die Halle unter den Eichen ist derzeit wegen Einsturzgefahr gesperrt - nun soll die Deister-Freilichtbühne das Gebäude übernehmen und es - nach einer Sanierung - gemeinsam mit der Brieftauben-Reisevereinigung Barsinghausen nutzen. Auch der Waldkindergarten und der Bergmannsverein sollen die Räume weiterhin nutzen dürfen.

Derzeit ist die Halle unter den Eichen wegen Einsturzgefahr gesperrte. Nun hat der Finanzausschuss die Übertragung der ehemaligen Turnhalle einschließlich der angebauten Obdachlosenunterkunft an den Verein Deister-Freilichtbühne und einem einmaligen Zuschuss zur Sanierung zugestimmt.

Koordinatorin Maria Bernarding zeigt ein Bild, das symbolisch für den Wunsch nach hilfreichem Beistand für trauernde Menschen steht.

Trauernde Menschen benötigen Hilfe und Beistand, um den Verlust eines nahen Verwandten oder Freundes verkraften zu können – stattdessen stoßen Trauernde in ihrem Umfeld vielfach auf Unverständnis. Diese Erfahrung macht Maria Bernarding vom Ambulanten Hospizdienst Aufgefangen.

Monika Kaune (links) aus Bad Saltdetfurth zeigte zuletzt ihre filigranen Holzarbeiten bei der Ausstellung in der Petrusgemeinde.nn

Mehr als 30 Hobbykünstler stellen unter dem Motto „Kreativ und Schön“ am Sonnabend, 21. Oktober, ihre Werke in den Räumen der Petrusgemeinde aus. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher durch das Angebot, das von Schmuck über Malereien bis hin zu Näh- und Strickarbeiten reicht, stöbern.

Das Auto muss warten, während sich die Kinder zum Protest auf der Fahrbahn postieren.

Was ist wichtiger? Autofahrer, die bequem eine Abkürzung nutzen können, um möglichst schnell von A nach B zu kommen oder Fußgänger, die ohne Gefährdung ihre Straße nutzen möchten? Geht es nach den Kindern des Ulmenwegs, ist die Antwort eindeutig: „Wir wollen eine Spielstraße“, fordert die elfjährige Finja.

Claudia Schüßler (Mitte) hat für die SPD das Direktmandat im Wahlkreis 34 gewonnen.

Claudia Schüßler hat für die SPD das Direktmandat bei der Landtagswahl im Wahlkreis 34 gewonnen und somit nach 15 Jahren den CDU-Landtagabgeordneten Max Matthiesen aus dem Landtag verdrängt.

Marlena Sörenhagen und Patrick Müller sind die neuen Kreismajestäten.

Gleich vier Barsinghäuser konnten sich bei dem Kreisschützenfesttag im August durchsetzen - nun wurden die neuen Kreismajestäten geehrt.

1 2 3 4 ... 427
Anzeige

Barsinghausen ist ...

  • ... eine idyllisch gelegene Kleinstadt am Deister mit 18 Ortsteilen und mehr als 33.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für seine Bergbautradition.
  • ... Heimat des Niedersächsischen Fußballverbands - und mit dem Sporthotel oft Gastgeber für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.
  • ... Ausgangspunkt für Tagesausflüge in den Deister (hier klicken für Ausflugstipps)
  • ... ein Traum für Radfahrer: 70 Kilometer Radwege gibt es, darunter auch der Deisterkreisel.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Barsinghausen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h

Starkes Jahr im Mitmachportal

Mehr als 24.000 Beiträge von Hobbyautoren aus der Region Hannover: So sieht die Bilanz unseres Mitmachportals myheimat.de für das vergangene Jahr aus. Sie kennen myheimat noch nicht? Schauen Sie doch mal rein!