Navigation:
Der Gneis bröckelt: Henning Schrader (links) zeigt Axel Priebs die neu entstandenen Risse am Findling auf dem Mühlenberg.
Ostermunzel Findling muss nicht versiegelt werden

Es besteht kein Grund zur Sorge um den Gneis und kein Anlass für Sicherungsmaßnahmen. So lautet das Fazit der Fachleute vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG). Sie haben den Findling, der auf dem Mühlenberg bei Ostermunzel steht, untersucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Der Bahnübergang Stoppstraße ist einer von dreien, die bis Mittwoch, 18 Uhr, für den Autoverkehr gesperrt sind.
Kirchdorf/Egestorf Bahnübergänge werden voll gesperrt

Drei Bahnübergänge innerhalb des Stadtgebiets werden von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 18 Uhr, für den Straßenverkehr voll gesperrt. „Wir entsprechen mit dieser Anordnung dem Antrag der von der Bahn beauftragten Sicherheitsfirma“, sagt Julia Manegold, für den Bereich Ordnung und Verkehr zuständige Fachdienstleiterin. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Rund 50 Gemeindemitglieder diskutieren im Gasthaus Schisanowski über eine mögliche Fusion der Kirchengemeinden aus Hohenbostel und Bantorf.
Hohenbostel Hohenbosteler sind für Gemeindefusion

Bei einer Versammlung der Hohenbosteler Thomasgemeinde haben sich am Ende die anwesenden Gemeindemitglieder für eine Fusion mit der Alexandri-Kirchengemeinde in Bantorf ausgesprochen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Deutsche Bahn hat am Bahnübergang am Kirchdorfer Haltepunkt Mängel an den Platten zwischen den Gleisen festgestellt, die umgehend behoben werden müssen.
Kirchdorf/ Egestorf Bahn lässt drei Übergänge reparieren

Die Autofahrer in Barsinghausen müssen sich für Dienstagabend und für Mittwoch sehr kurzfristig auf Behinderungen einstellen: Die Deutsche Bahn führt von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 18 Uhr, an gleich drei Bahnübergängen im Stadtgebiet Reparaturarbeiten aus. mehrKostenpflichtiger Inhalt

So sehen Sieger aus: das Gewinnerteam von Delta-Stahl jubelt mit dem Siegerpokal.
Barsinghausen Tolle Stimmung beim 26. Max-Benefizturnier

Tolle Tore, tolle Stimmung auf den Rängen und möglicherweise eine Rekordsumme für den guten Zweck – das ist die Bilanz des 26. Fußball-Benefizturniers des Bierlokals Max, das am Sonnabend in der Glück-Auf-Halle ausgetragen worden ist. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Aus der Nachbarschaft
Rundgang durch die umgebaute Anlage der Johanniter: SEG-Leiter Timo Brüning und sein Sohn Bennet zeigen den neuen Raum für die Jugend.
Wunstorf Johanniter haben viel an ihrem Standort getan

Einen großen Schritt voran haben die Johanniter mit ihrem gut einjährigen Umbau am Düendorfer Weg gemacht. Wo Helfer sich bisher enge Büros teilen mussten oder Bestände improvisiert lagern mussten, ist jetzt viel Platz und Ordnung dazu gekommen. Ganz sind die Aufgaben aber noch nicht erledigt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Sören Meese und Marc Essenheimer betreuen das Roboterprojekt "Obsi" an der Gehrdener Oberschule.
Gehrden Roboterprojekt an der Oberschule

Neues Unterrichtsprojekt an der Gehrdener Oberschule: Mit Hilfe des kleinen Roboters und mit Einsatz ihrer iPads lernen die Schüler bald das Programmieren. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Historische Abstimmung am 20. Februar 2017: Die SPD setzt sich ein zweites Mal in geheimer Abstimmung zum Erhalt des Badeparks durch.
Garbsen Ratsmehrheit votiert wieder für den Badepark

Der SPD ist es zum zweiten Mal gelungen, in einer geheimen Abstimmung eine Mehrheit im Rat hinter sich zu scharen, die sich für Neubau und Sanierung des Badeparks in Berenbostel ausspricht. Die Abstimmung vom 12. Dezember war wegen eines Formfehlers als rechtswidrig und unwirksam eingestuft worden. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der im Stadtteil Auf der Horst mehrfach mit einer Schreckschusspistole geschossen hat.
Garbsen Unbekannter richtet Pistole auf 27-Jährigen

Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen gegen 6.15 Uhr einen 27-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Damit schoss er an der Haltestelle Friedhof/Auf der Horst zunächst auf den Boden, dann richtete er die Waffe auf sein Opfer. Er forderte den Hannoveraner auf, ihm Geld und Handy zu geben. mehr

Ein Netzwerk vor Ort, um Kindern mit Förderbedarf frühzeitig zu helfen: Die DRK-Kita Eleonore-von-Unger ist eine von vier Wunstorfer Einrichtungen, in denen künftig das Förderprogramm der Region "Frühe Hilfen - frühe Chancen" umgesetzt werden soll. Fachberaterin Kristin Hinrichs (von links), Fachberater und Psychologe Peter Jürgens-Neubert, Dezernent Erwin Jordan, Kinder- und Jugendärztin Nina Höhn, DRK-Kita-Leiterin Sabine Seehagen und Rana Ayse (3), Sude und Ahmet (beide 5 Jahre) freuen sich über die unkomplizierte Unterstützung.r
Wunstorf Kitas gehen mit Förderprogramm an den Start

Speziellen Förderbedarf frühzeitig erkennen und umsetzen: Mit dem ganzheitlichen Präventionskonzept "Sozialpädiatrische Beratung in Kindertagesstätten" will die Region Hannover eine Versorgungslücke schließen. Mit der Umsetzung des Programms haben im Januar auch vier Wunstorfer Kitas begonnen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Barsinghausen ist ...

  • ... eine idyllisch gelegene Kleinstadt am Deister mit 18 Ortsteilen und mehr als 33.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für seine Bergbautradition.
  • ... Heimat des Niedersächsischen Fußballverbands - und mit dem Sporthotel oft Gastgeber für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.
  • ... Ausgangspunkt für Tagesausflüge in den Deister (hier klicken für Ausflugstipps)
  • ... ein Traum für Radfahrer: 70 Kilometer Radwege gibt es, darunter auch der Deisterkreisel.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Barsinghausen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h

Starkes Jahr im Mitmachportal

Mehr als 24.000 Beiträge von Hobbyautoren aus der Region Hannover: So sieht die Bilanz unseres Mitmachportals myheimat.de für das vergangene Jahr aus. Sie kennen myheimat noch nicht? Schauen Sie doch mal rein!