Navigation:
Dorothea Welzel (rechts) vom Kunstverein erläutert Besucherinnen in der Galerie Intermezzo die Schülerkunstwerke, die von professionellen Künstlern inspiriert sind.
Barsinghausen Schülerkunst im City-Center

Der Barsinghäuser Kunstverein würdigt mit einer eigenen Ausstellung in der Galerie Intermezzo im City-Center die Arbeiten von Schülern aus Barsinghäuser Schulen, die in den vergangenen Monaten bei Workshops des Vereins mitgearbeitet haben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

WLAN für die Fußgängerzone könnte teuer werden.
Barsinghausen Bekommt die Innenstadt kostenfreies WLAN?

Beim Bummeln durch die Marktstraße kostenlos im WLAN surfen oder am Thie ein Fußballspiel in gemütlicher Runde streamen? Geht es nach Daniel Viebahn von Unser Barsinghausen wäre das eine Bereicherung für die Stadt. Wie das ganze umgesetzt werden könnte und was es kostet, hat Viebahn nun vorgestellt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Stelen mit Metallschildern kennzeichnen die Baum-Urnengräber auf dem Waldfriedhof.
Barsinghausen Neue Flächen für Baum-Urnengräber ab 2018

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Urnenbestattung auf den städtischen Friedhöfen in Barsinghausen – vor allem für Urnenbestattungen unter Bäumen steigt die Nachfrage. Auf diesen Trend reagiert die Stadt Barsinghausen und bietet solche Baum-Urnengräber ab 2018 auch auf dem Osterfeld-Friedhof an. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Gesagscoach Martina Blume leitet vier Ensembles, aus denen sie für die Auftritte am Sonnabend und Sonntag ein großes zusammengestellt hat.
Barsinghausen Ensemble feiert Premiere in Klosterkirche

Unter dem Motto „Mal anders – Klassik statt Pop!“ hat Gesangscoach Martina Blume erstmals einen Großteil der von ihr in insgesamt vier Ensembles betreuten Sängerinnen in einem Chor mit dem Namen Barsinghausensembles vereint. Am Wochenende, 21. und 22. Oktober, treten die Sängerinnen in der Klosterkirche auf. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Rainer Krabbe präsentiert den Entwurf einer Oberfläche der von ihm erdachten Gehwegplatten. Aus welchem Material die Platten hergestellt werden sollen, müsse noch überlegt werden, sagt Krabbe.
Barsinghausen Bekommt die Fußgängerzone einen „Walk of Fame“?

Tourismusverein-Chef Rainer Krabbe hat eine Idee, wie die Fußgängerzone aufgewertet werden könnte: Er will einen "Walk of Fußball-Fame" in der Marktstraße schaffen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Aus der Nachbarschaft
In der DRK-Kita Kolenfeld werden vier Krippenplätze in einer altersübergreifenden Gruppe vorgehalten. Der Ortsrat fordert eine neue Gruppe für 15 Krippenkinder.
Wunstorf Ortsräte sprechen über Krippen und Haushalt

Der Ortsrat Kolenfeld vermisst eine Zukunftsperspektive in der Kita-Planung der Stadt. Der Ortsrat Wunstorf fordert eine möglichst zügige Sanierung der Albert-Schweitzer-Schule. Beide Gremien haben am Mittwoch getagt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Das Dorfgespräch der Leader-Region Meer und Moor in der Dorfmanufaktur Idensen dreht sich um Mobilität auf dem Land.
Wunstorf Region ist beim Nahverkehr gut aufgestellt

Experten für Schienen- und Busverkehr sehen die so genannte Leader-Region Meer und Moor (Wunstorf, Neustadt und Wedemark), beim Nahverkehr gut aufgestellt. Dies zeigte sich beim Dorfgespräch Op de Deel zum Thema "Mobil auf dem Land - Perspektiven durch alternative Mobilitätsformen". mehrKostenpflichtiger Inhalt

Gastronomen aus Wunstorf, Neustadt und Garbsen haben sich in Idensen getroffen, um sich über den Mangel an Auszubildenden im Hotel- und Gastgewerbe auszutauschen.
Wunstorf Gastronomen sorgen sich um Nachwuchs

Dem Hotel- und Gastgewerbe fehlen die Auszubildenden. Das haben Mitglieder des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) im Altkreis Neustadt, zu dem auch Wunstorf und Garbsen gehören, bei einem Treffen im Restaurant "Schatzinsel" beklagt. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Ende des Sonntagsbummels: Die Genehmigungen für Flohmärkte im Jahr 2018 fallen weg.
Garbsen Flohmärkte am Sonntag stehen vor dem Aus

Die Stadt Garbsen genehmigt für 2018 keine Termine für Floh- und Trödelmärkte an Sonntagen mehr. Grund ist eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg. Private Flohmärkte sind auch weiterhin erlaubt - müssen aber genehmigt werden. Bei den Veranstaltern regt sich Widerstand. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Lebenshilfe Seelze stellt Bilder, Tonfiguren und andere Kunstwerke aus, die die Bewohner selbst angefertigt haben. Zudem informieren die Lebenshilfe über ihr vielfältiges Angebot.
Garbsen Ausstellung zeigt Vielfalt der Lebenshilfe

Im Heimatmuseum Garbsen öffnet am Sonntag, 22. Oktober, eine neue Ausstellung mit dem Titel "Lebenshilfe Seelze – Gemeinsamkeit leben!“. Gezeigt werden an drei Sonntagen selbst gebastelte Dinge, die Menschen mit Behinderungen in den Werkstätten in Seelze und anderen Standorten hergestellt haben. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Anzeige

Barsinghausen ist ...

  • ... eine idyllisch gelegene Kleinstadt am Deister mit 18 Ortsteilen und mehr als 33.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für seine Bergbautradition.
  • ... Heimat des Niedersächsischen Fußballverbands - und mit dem Sporthotel oft Gastgeber für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.
  • ... Ausgangspunkt für Tagesausflüge in den Deister (hier klicken für Ausflugstipps)
  • ... ein Traum für Radfahrer: 70 Kilometer Radwege gibt es, darunter auch der Deisterkreisel.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Barsinghausen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h

Starkes Jahr im Mitmachportal

Mehr als 24.000 Beiträge von Hobbyautoren aus der Region Hannover: So sieht die Bilanz unseres Mitmachportals myheimat.de für das vergangene Jahr aus. Sie kennen myheimat noch nicht? Schauen Sie doch mal rein!