Navigation:
IDYLL: Am Sonntagabend zeigte sich der
See noch mal von seiner schönen Seite. 
Foto: Münkel/HMTG

IDYLL: Am Sonntagabend zeigte sich der
See noch mal von seiner schönen Seite.
Foto: Münkel/HMTG© Kevin Münkel

|

Streit um Sperrstunde am See

Sperrstunde auf dem nächsten Maschseefest? Nicht alle finden diese Idee gut - vor allem der Groove Garden hat Einwände.

Hannover. Die geplante Sperrstunde ab 3 Uhr morgens für das Maschseefest 2017 (vom 2. bis 20. August) ist aus Sicht der Polizei ein sinnvoller Schritt, die nächtliche Gewalt am See einzudämmen.

Nach Angaben der Polizei fällt die Hälfte aller Delikte in die Zeit ab 3 Uhr. Die meisten Einsätze finden im Bereich des Arthur-Menge-Ufers vor dem „200 Ponies“ (in der „Nordkurve“) und dem „Groove Garden“ (Parkplatz Courtyard-Hotel) statt.

Ihre vorläufige Bilanz: Insgesamt hat es während der 19 Tage 57 einfache und gefährliche Körperverletzungen gegeben (2015 waren es 73). Von diesen 57 fielen 29 in die Zeit von 3 Uhr bis 7 Uhr morgens – also knapp mehr als die Hälfte. In 16 der 57 Fälle registrierte die Polizei eine gefährliche Körperverletzung, von denen zehn in die Zeit ab 3 Uhr morgens fielen – die Gewaltbereitschaft steigt laut diesen Zahlen demnach in den frühen Morgenstunden.

„Es werden sich einige am See daran gewöhnen müssen, dass künftig nicht mehr bis fünf Uhr oder sechs Uhr gefeiert wird“, sagte Hans Nolte, Chef des Maschseefest-Veranstalters, gestern. Sicherheitsdiensten und Sicherheitskräften wie den Johannitern könne und wolle man nicht mehr zumuten, dass sie bis 8 Uhr morgens am See bleiben müssten.

Die Sperrstunde in ufernahen Bereichen wie dem „Groove Garden“ und dem „200 Ponies“ durchzusetzen, sei nicht Sache der HVG: „Darum müssen sich andere kümmern“, sagte Hans Nolte weiter. Kasi Hashemi vom „Groove Garden“ sieht seine Location zu Unrecht an den Pranger gestellt: „Die Polizei kommt so gut wie gar nicht zu uns. Auf Basis der uns bekannten Fakten sehen wir keinen Anlass für eine Sperrstunde.“

Der „Groove Garden“ dürfe nicht für die Fehler anderer büßen. „Probleme gibt es durch die anderen Clubs am See.“ Vom „200 Ponies“ und der „Nordkurve“ waren gestern keine Stellungnahme zu bekommen. 3 Schlussspurt: Nach einem erfolgreichen dritten Festwochenende ist das Maschseefest am Sonntagabend mit rund 1,78 Millionen Besuchern zu Ende gegangen.

Der Maschseefestveranstalter HVG hat gestern die Zahlen nach oben korrigiert, nachdem der Sonntag sich noch einmal als besucherstarker Tag entpuppt hatte. Viele 96-Fans hatten sich vor und nach dem Spiel noch auf eine Maschsee-Runde gemacht. In der ersten Fest-Hälfte lagen die Zahlen bei rund 710?000 Besuchern, schon da ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu 2015. Unterm Strich kamen knapp 500?000 Gäste weniger an Hannovers Haussee.


Öffnungszeiten Maschseefest

Veranstaltungszeitraum:

27. Juli bis 14. August 2016

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag ab 14:00 Uhr
Sonntag ab 11:00 Uhr
(einzelne Stände können abweichen)


Maschseefest - Programm 2016

Programm 2016

Ob Enten-Rennen, Weinabend oder Livemusik, das Maschseefest hat auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm. Alle Eventdaten gibt es hier.

Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok