Navigation:

Elmar Nussbaum vom Clichy.© Dröse

Hannover

Hinter den Kulissen des Maschseefestes

Auch für Feinschmecker hat das Maschseefest einiges im Angebot – das Aresto am Nordufer und das Clichy am Geibeltreff bieten seit Jahren kulinarische Höhepunkte. NP-Mitarbeiter Timo Gilgen hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Hannover. Der Fackelläufer ist für viele Hannoveraner d e r Treffpunkt, um gemeinsam über das Maschseefest zu schlendern. Doch bevor sie sich in Bewegung setzen, bleiben viele Gäste direkt wieder stehen. Denn unmittelbar um die Ecke befindet sich das Aresto von Feyzi Ekinci. Neben zahlreichen Fischspezialitäten kann man dort unter anderem Lammspieße und eine erlesene und hochklassige Weinauswahl genießen.

Vor zehn Jahren entschloss sich der Türke, während des Maschseefests eine Dependance seines Restaurant am Rande der Altstadt an den See zu verlegen. „Einmal im Jahr werden dafür die extra für das Fest angefertigten Aufbauten aus einer 1000 Quadratmeter großen Lagerhalle rangeschafft“, erzählt Ekinci, „wir wollten damals das Image des Fests ein wenig aufbessern. Es gab fast nur Schankwagen und Würstchenbuden. Man hat uns belächelt, doch mittlerweile haben die meisten anderen nachgezogen.“

Viele seiner Vorgänger seien mit dem Standort direkt am Eingang nicht klargekommen, doch Ekinci erkannte das besondere Flair. Er baute seinen Stand extra so, dass der große Baum und die Hecke keine Hindernisse darstellen, sondern perfekt ins Bild passen. Jahr für Jahr wurde das Angebot besser angenommen, und so wuchs der Stand des Aresto immer weiter. Mittlerweile bietet Ekinci Speisen von hoher Qualität in Massenware. Diese dem Gast immer frisch und lecker zu servieren, ist für ihn eine anspruchsvolle Aufgabe.

Das gilt auch Ekkehard Reimann, der sein Feinschmeckerlokal Clichy vom Weißekreuzplatz zum Geibeltreff mitgenommen hat. „Wir haben mit der Zeit ein Gespür dafür bekommen, wie viel Speisen pro Tag verzehrt werden. Dementsprechend bereiten wir das Essen täglich frisch bei uns im Restaurant vor. Dann muss es vor Ort nur noch vollendet werden“, sagt Reimann.

Der ehemalige Sternekoch ist schon seit dem ersten Maschseefest dabei. Sein Angebot hat er im Laufe der Jahre deutlich verändert. „Auch bei uns gab es viele Jahre lang in erster Linie Bratwurst und Bier. Doch mit der Zeit wollten die Leute auch mehr Qualität haben. Wir bieten ihnen jetzt also die Qualität, für die sie im Restaurant weitaus mehr zahlen würden, zu deutlich günstigeren Preisen. Und das Ganze dann auch noch in solch einem Ambiente“, sagt Reimann. Daher sei auch die Kundschaft auf dem Maschseefest deutlich vielfältiger und insgesamt jünger.

Für Reimann sind das Clichy und das Aresto qualitativ einmalig. „Wenn ich hier teilweise woanders Bratwürste probiert habe, dann habe ich die oft nicht aufgegessen. Da bezahle ich lieber etwas mehr“, sagt der Koch, der neben dem Clichy auch Reimann’s Eck in der Oststadt betreibt. Ähnlich sieht es auch Ekinci. „Wir brauchen hier nicht nur junge Leute, die Randale machen. Durch unser Angebot kommen in den letzten Jahren auch viele Menschen, die einfach nur gut essen, leckeren Wein trinken und dabei übers Wasser schauen wollen.“

Von Timo Gilgen


Öffnungszeiten Maschseefest

Veranstaltungszeitraum:

27. Juli bis 14. August 2016

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag ab 14:00 Uhr
Sonntag ab 11:00 Uhr
(einzelne Stände können abweichen)


Maschseefest - Programm 2016

Programm 2016

Ob Enten-Rennen, Weinabend oder Livemusik, das Maschseefest hat auch in diesem Jahr wieder ein tolles Programm. Alle Eventdaten gibt es hier.

Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok