Navigation:

HOBBYFILMER: James Taylor (rechts) aus Ghana filmt Bernd Schlierf vom Nachbarschaftsrat.© Wilde

Brennpunkt

Zwei Welten begegnen sich

Die Zahl der Asylsuchenden steigt, und damit stehen auch die Kommunen vor immer größeren Herausforderungen. Neue Flüchtlingsheime stoßen bei den Anwohnern häufig auf massive Widerstände – ein Thema für den NP-Brennpunkt. Dass Vorbehalte aber auch abgebaut werden können, zeigt das Beispiel Oberricklingen. Hier haben Bürger einen Nachbarschaftsrat gegründet.

Hannover. Es herrscht wieder Ruhe in Oberricklingen. „Ich weiß zwar nicht, ob sich in den Köpfen der Leute etwas bewegt hat“, sagt Kioskbesitzer Rainer Wunsch, „aber man spricht nicht mehr darüber. Möglicherweise, weil das Befürchtete nicht eingetroffen ist.“
Befürchtet wurde vieles, vor allem ein Anstieg der Kriminalität. Davon keine Spur. Doch im Streit um die Einrichtung des Flüchtlingsheims im Bunker an der Munzeler Straße waren die Wogen vor einem Jahr hochgeschlagen. Auf einer Unterschriftenliste protestierten 200 Anwohner. „Wir fühlten uns übergangen“, sagt ein Kunde am Kiosk.
Zur Angst vor dem Unbekannten kam Wut auf Stadt und Politik, die über die Köpfe der Bürger hinweg entscheiden wollten. Das ärgerte auch Bernd Schlierf. Als Vorsitzender des Fördervereins der Wilhelm-Busch-Grundschule hatte er mit Schulleiter Michael Strümpel andere Pläne für den Bunker: „Wir dachten, wir könnten ihn für das Ganztagskonzept nutzen.“
Schlierf verteilte Zettel mit dem Aufruf, die Sitzung des Bezirksrats zu besuchen. Mehr als 100 Leute kamen, der Saal war viel zu klein, viele mussten wieder gehen. Mit den Verbliebenen ergab sich eine intensive, heftige Diskussion.
Gerhard Spitta wohnt dem Bunker gegenüber. Er war nach dem Krieg hierher gekommen – selbst ein Flüchtling. „Unerwünscht zu sein, das hat sich eingebrannt“, sagt er. Im Asylantenstreit um Ausgleich bemüht, gründete der pensionierte Berufsschulleiter und FH-Professor zusammen mit Schlierf und anderen einen Nachbarschaftsrat. „Wir haben versucht, alle einzubinden“, so Spitta. Gerade die Einwände der Kritiker seien konstruktiv gewesen.
Seitdem die Asylbewerber eingetroffen sind, kümmert sich der Rat um Integration. „Wir unterstützen, beobachten und helfen“, sagt Spitta. Fernseher wurden gespendet, Spielsachen, Kinderbekleidung, Töpfe, sogar Fahrräder. Über den Verein Kargah werden kostenlose Sprachkurse organisiert. „Manchmal ist die Verständigung schwierig, wenn etwa ein Iraner nur Persisch spricht“, sagt Kargah-Mitarbeiter Alexander Weber. Da fehle ihm ein passendes Wörterbuch. Schlierf will ihm nun ein solches besorgen.
An Geld mangelt es nicht, die Spendenbereitschaft ist groß. Auch hat das Projekt einen 5000-Euro-Preis der Bonner Montag-Stiftung gewonnen. Doch der Kontakt zu den Heimbewohnern ist bislang eher sporadisch. Nur wenige sind so offen wie James Taylor aus Ghana. Taylor hat ein ungewöhnliches Hobby: Er spricht Menschen auf der Straße an, fragt sie nach ihrem Namen und filmt sie dabei. Auch eine Form der Begegnung.
Bei einigen Nachbarn schwelt noch immer Misstrauen. Viele fragen, wieso statt 40 mittlerweile 69 Flüchtlinge in dem Heim leben. Allein fünf Kinder sind seit Dezember geboren worden. „Warten Sie mal ab, wenn es Sommer ist und alle draußen auf der Straße sind“, meint ein Anwohner. Ein anderer wundert sich, „wo auf einmal die ganzen Fahrräder herkommen“. Das aber kann Gerhard Spitta schnell erklären – von Spendern. „Wir müssen unsere Arbeit noch stärker kommunizieren“, räumt er danach ein.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Staustadt Hannover - wie schlimm empfinden Sie die Situation?

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.