Navigation:

NP-Anstoß in der Nordkurve.© Nancy Heusel

|
Nordkurve

NP-Anstoß: Hier lebt die 96-Hoffnung

Düster siehts aus am Tabellenende. 96 braucht Stimmungsaufheller. Den lieferten am Donnerstagabend die Experten und Stars beim 96-Talk der Neuen Presse in der Nordkurve. Stargast Wolfgang Rolff machte den 96-Fans von Anfang an Mut.

Hannover. Der Co-Trainer versicherte: „Ich arbeite da, wo man erfolgreich ist.“ Dafür erntete der Co-Trainer von Thomas Schaaf Riesenapplaus.
Das 0:3 in Leverkusen war „eine Enttäuschung“, gab NP-Reporter Andreas Willeke zu. Aber neben der Enttäuschung sieht 96-Ikone Dieter Schatzschneider eine Entwicklung: „Es wird endlich wieder Fußball gespielt – mit Luft nach oben. Wir haben acht Latten und Schränke, da kann auch bei Standards mal was passieren.“

Mit den Winterzugängen „sind wir zufrieden“, sagte Rolff. Aber 96 wollte mehr: Stefan Kießling zum Beispiel. Oder, wie Rolff exklusiv verriet, „Nigel de Jong, aber er hat sich für das Abenteuer Amerika entschieden“.
Nun müssen Schaaf und Rolff mit den Spielern arbeiten, die hier sind. Mit dem Norweger Iver Fossum zum Beispiel. „Er macht Fortschritte, er könnte sogar in die Startelf rücken“, meinte Rolff.

Unumstritten stärker gemacht haben 96 die beiden Stürmer. „Hugo Almeida hat ja keine eingebauten Torriecher“, glaubt NDR-Mann Uwe Bahn, „aber er macht die Meter, er ist der Typus den 96 braucht. Als er gegen Darmstadt das frühe gemacht hat, habe ich geschrieen: Ja!“ Auch Bahn ist mittlerweile Fan von Hannover. was Hamburg gespielt hat in den vergangenen drei Jahren, „da ist es ein Wunder, dass die noch in der Liga sind“. Bahn glaubt auch, „dass der HSV noch unten reinrutscht, Bruno Labbadia war nie ein Rückrundenwunder“.

Als Laufwunder wurde Rolff von Schatzschneider enttarnt. „Bei Waldläufen musste ich ihn mit dem Fernglas suchen“, witzelte der frühere 96-Stürmer. Und das mit den Schuhen? Rolff trägt noch die schwarzen Fußballschuhe Copa Mundial: „Von 1978“, versicherte Rolff.

Der Co-Trainer ist natürlich nicht von gestern, er denkt schon an nächste Woche: „Man kann die Spieler dadurch ermuntern, dass sie am Montag in die Zeitung gucken und sehen, vor zwei Tagen haben wir gewonnen gegen Mainz. Die Mannschaft ist gewillt, den Weg mitzugehen. Wenn ich sehe, wie wir trainiert haben, werden wir gewinnen gegen Mainz.“

Schatzschneider glaubt an die Rettung, „weil ich sehe, dass sich was getan hat“. Schatzschneider sprach auch schon von „Serie starten, ich bin felsenfest überzeugt, dass wir gewinnen und Tore schießen. Nicht erschrecken, aber ich glaube an ein 3:0 gegen Mainz und an ein 1:1 in Dortmund“. Auch Bahn glaubt, „dass 96 es schafft“.

Das Trainerteam um Schaaf baut am Klassenerhalt. Für 96 „absolut die richtige Entscheidung, Thomas Schaaf zu holen“, so Bahn. „Wenn 96 nicht absteigt, kann mit Schaaf was Größeres entstehen“.
„Ich glaube, dass wir es ohne Relegation schaffen“, sagte Rolff. Diese Hoffnung nahmen die Fans mit nach Hause – vor dem extrem wichtigen Heimspiel gegen Mainz.


Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.