Navigation:

GETROFFEN: Die Leuchtrakete landete genau in der Hannover-Bank.© Treblin

Wolfsburg

Raketenangriff auf 96-Bank

Unmittelbar vor dem Bundesliga-Derby zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg am Dienstagabend ist es zu einem schweren Zwischenfall mit Feuerwerk gekommen. Aus dem Wolfsburger Fanblock wurden mehrere Leuchtraketen abgeschossen, eine davon schlug genau unter dem Dach der Hannoveraner Reservebank ein.

Hannover. Mannschaftsarzt Felix Hessel, Chef-Physio Ralf Blume und Ersatz-Torwart Tschauner spangen entsetzt auf. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Beschuss aber glimpflich und ohne Verletzungen ausgegangen sein. Im Wolfsburger Fanblock wurden zudem mehrere Bengalische Feuer gezündet. Die Begegnung wurde dennoch von Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) nahezu pünktlich angepfiffen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Wolfsburger Fans im Rahmen des Derbys für negative Schlagzeilen sorgen. Beim bisher letzten Duell in der niedersächsischen Landeshauptstadt am 6. Dezember 2014 hatten VfL-Fans im Gästeblock in Hannover vier bengalische Feuer sowie eine Rauchbombe gezündet. Der Verein war dafür vom Sportgericht des DFB mit einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro belegt worden.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.