Navigation:

Tayfun Kokut lässt in Belek auch mal geheim trainieren.© Treblin

|
96 in Belek

Korkut trainiert geheim, Wolfsburg spioniert

Der neue 96-Trainer machte gerne zwischendurch Geheimtraining. Liegts an den Spionen aus Wolfsburg, die auch in Belek sein sollen?

Belek. Tayfun Korkut lässt gerne mal geheim trainieren. Aber die Scouts des ersten Rückrundengegners Wolfsburg „sind nicht der Hauptgrund“, sagt Korkut vor dem mittlerweile zweiten Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit Am Donnerstagabend ist schon der nächste Test gegen Fenerbahce Istanbul.

„Im ersten Training unter uns hatte ich ein gutes Gefühl, da war die Atmosphäre richtig gut“, sagte Korkut. „Ich hatte selbst als Spieler gute Erfahrungen damit.“ Droht den Fans in Hannover jetzt auch der Ausschluss nach der Rückkehr? Korkut sprach von „ein bis zweimal in der Woche, das ist normal denke ich“. Er wolle sich dann nur „im engen Kreis der Mannschaft“ bewegen.

Zum Kreis der Angeschlagenen gehört neben Sébastien Pocognoli (Bluterguss an der Hüfte), Artur Sobiech (Achhillessehnenreizung) auch weiter Leon Andreasen. Er hat Probleme im Hüftbeuger und brach das Training am Vormittag ab. „Wir haben das unter Kontrolle“, meint Korkut. Steven Cherundolo machte am Vormittag Pause „wegen seiner Vorgeschichte im Knie, das Knie braucht ab und zu ein bisschen Pause“. Cherundolo trainiert auf Sparflamme, was die Zahl Einheiten angeht. Korkut geht’s beim Kapitän „um Qualität im Training, nicht um Quantität, wir gehen mit ihm sehr sensibel um“.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.