Navigation:

KRIEGT DIE KURVE: Steven Cherundolo legte sich im Mittwochstraining für sein Comeback ins Zeug.© Petrow

HANNOVER 96

Klinsmanns Scout will Cherundolos Comeback

Der 96-Kapitän feiert am Donnerstag endlich sein Comeback nach seiner Knie-OP. Steven Cherundolos Fortschritte werden beim 96-Test am Abend in Barsinghausen vom Scout des US-Nationalteams beobachtet.

HANNOVER. Matthias Hamann sichtet für US-Trainer Jürgen Klinsmann die US-Nationalspieler in Europa. Cherundolo steht mit Klinsmann und Hamann in Kontakt. "Ich will spielen, wahrscheinlich wird es eine Halbzeit sein", sagt Cherundolo.

Der 96-Kapitän will möglichst bald wieder spielen, um sich fürs US-Team zu empfehlen. Die USA haben sich bereits für die WM in Brasilien qualifiziert. Mitte November, sagt Cherundolo, will er wieder zum US-Kader gehören im Länderspielen in Schottland (15. November).

Das Spiel beim Barsinghausen ist für einige 96-Spieler der Test der neuen Chance: Christian Pander soll spielen, auch der frühere TBC-Patient Franca darf zeigen, was er drauf hat. Der Einsatz von Felipe ist noch fraglich. Der Verteidiger klagt über Schmerzen in der Hüfte. Aber "eine OP steht erstmal nicht an", sagt 96-Manager Dirk Dufner. dt


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.