Navigation:
Verletzung

Hannover 96: Wolf und Andreasen fallen aus

Immerhin Entwarnung bei Leon Andreasen. Direkt nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Belek setzte 96 Andreasen und Marius Wolf ins Taxi.

Hannover. Beide ließen sich genau untersuchen. Andreasen war im Test gegen Hertha umgeknickt. Die genauen Bilder vom Fußgelenk ergaben zum Glück nichts Neues. Kein Bänderriss im Fußgelenk. Dennoch wird der Däne wohl wegen der Bänderdehnung gegen Darmstadt fehlen. Sicher fällt der neue Offensivmann Wolf aus. Bei dem Ex-Münchner stellte die Ärzte einen „kleinen Muskelfaserriss im Hüftbeuger“ fest, meldete 96.

Damit hat 96 vier Verletzte mit Uffe Bech (schmerzender Nerv an der Rippe) und Hiroshi Kiyotake (Reha in Japan). „Wir jammern nicht rum“, sagte allerdings Trainer Thomas Schaaf. Nach der Ankunft in Hannover lief die Mannschaft in der HDI-Arena aus, einige fuhren draußen Rad.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.