Navigation:

Der Wechsel nach Gladbach steht seit Mittwoch fest. Es ist raus - und Lars Stindl (26) wirkt erleichtert. Gestern äußerte er sich zu den Folgen seines Wechsels und zum Abstiegskampf mit 96.

DRAN, ABER DRIN: 96-Tor-wart Ron-Robert Zieler kas-sierte gegen Australien einvieldiskutiertes Freistoßtor.

Spieler von internationalem Format hat Hannover 96 nicht viele. Einer verlässt Hannover im Sommer nach Mönchengladbach. Der beschlossene und verkündete Abschied von Spielmacher Lars Stindl kann eine Sogwirkung haben. Das befürchten Pessimisten und denken dabei vor allem an Ron-Robert Zieler.

Für Präsident Martin Kind von Hannover 96 wäre der Abstieg seines Klubs aus der Fußball-Bundesliga ein schwerer Schlag. "Wirtschaftlich könnten wir das verarbeiten, aber sportlich wäre es eine Katastrophe", sagte der 70-Jährige in einem Interview mit dem Fachmagazin kicker.

Lars Stindl wechselt nach der Saison nach Borussia Mönchengladbach. Das gab der 96-Kapitän Mittwochmittag in einem Brief an die Fans bekannt. "Ich hoffe, ihr versteht das", schreibt Stindl in dem Brief, den er über Twitter veröffentlichte.

Ex-Nationalspieler Christian Pander ist beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Jetzt redet Tayfun Korkut über seine Situation. "Ich habe kein Ultimatum bekommen", sagt der 96-Trainer nach dem Krisengipfel vom vergangenen Sonntag.

Zwei Trainingswochen hat Tayfun Korkut noch mal geschenkt bekommen. Bis zum Spiel am Ostersonnabend bei Eintracht Frankfurt bleibt er sicher Trainer - und kann damit sein nächstes Endspiel vorbereiten. Was kann der Coach ändern, was beibehalten, was muss passieren?

Weiter so, 96? Admiral Kind entschied sich gestern – Korkut darf vorerst auf dem sinkenden 96-Schiff bleiben. Richtig oder falsch? Für beide Positionen lieferte das 2:3 gegen Dortmund Argumente.

Eigentlich wollten alle in den nächsten Tagen zu einem Gespräch zusammenkommen, doch bereits am Sonntag Nachmittag gibt der Verein bekannt: Tayfun Korkut bleibt weiterhin 96-Trainer. Er wird bei der nächsten Partie gegen Frankfurt also auf der Bank sitzen. Alles weitere wird wohl vom Ergebnis abhängen.

Schwierige Entscheidung für die Bosse von Hannover 96: Die Niedersachsen zeigten bei der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund eine engagierte Leistung. Daher räumte Präsident Martin Kind Trainer Tayfun Korkut noch eine Schonfrist ein.

Tayfun Korkut kann den Sinkflug von Hannover 96 nicht stoppen und muss sich ernsthafte Sorgen um seinen Job machen. Die abstiegsbedrohten Niedersachsen verloren am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga trotz einer engagierten Leistung mit 2:3 (1:1) gegen Borussia Dortmund und blieben damit auch im neunten Spiel im Jahr 2015 ohne Sieg.

Was läuft da zwischen Hannover 96 und Paderborn-Trainer André Breitenreiter? Die Antwort hier.

1 2 3 4 ... 280
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.