Navigation:
DA WÄCHST KEIN GRAS: Die Bayern und 1860 haben aktuell den schlechtesten Platz Deutschlands. Ein Wundeheiler hilft.

Kosta Runjaic, der Löwen-Trainer, kam gestern verspätet ins „Stüberl“ zur Pressekonferenz. „Die Nacht war kurz“, sagte er. Was prinzipiell ein gutes Zeichen für 96 ist vor dem Spiel Sonntag bei 1860 (13.30 Uhr). Es ist Wiesn-Zeit in München. Die Münchner Spieler waren aber nicht etwa feiern, sondern mit einem 2:2 in der Nacht zum Freitag aus dem Party-Viertel St. Pauli heimgekehrt.

Kein schönes Spiel, aber Hauptsache gewonnen – und schon sieht als Vierter die Tabelle für 96 viel besser aus. „Wir wissen, wie viele Punkte der Spitzenreiter hat, da wollen wir uns rantasten“, sagt der 96-Trainer.

Hannovers Trainer Daniel Stendel gestikuliert.

Zum dritten Mal nacheinander muss Hannover 96 in der 2. Fußball-Bundesliga auf Salif Sané verzichten. Der Defensivspieler ist auch für die Auswärtspartie am Sonntag (13.30 Uhr) bei 1860 München gesperrt.

Die DFB-Ankläger hatten Salif Sané nach der roten Karte gegen Dresden für fünf Spiele sperren wollen. Donnerstagmittag entschied das DFB-Sportgericht nach der mündlichen Verhandlung: Sané bekommt eine Sperre von vier Spielen.

In der Offensive hat Hannover 96 schon auf jeder Position gewechselt, nur auf einer nicht. Felix Klaus (24) stand immer in der Startelf. Gestern schoss er sein erstes Saisontor zum 1:0-Sieg gegen Karlsruhe. NP-Redakteur Dirk Tietenberg sprach mit ihm.

Hannover 96 bietet im sechsten Saisonspiel keine Glanzleistung. Dennoch reicht es zu einem ungefährdeten Sieg gegen schwache Karlsruher.

 96-Trainer Daniel Stendel setzt heute (17.30 Uhr) auf volle Offensive. Martin Harnik steht nach NP-Informationen nach dem Muskelfaserriss im Kader.

PANIK-TRUPPE: Die 96-Mannschaft, diebeim 3:3 in Bielefeld stark enttäuscht hat,soll es heute gegen Karlsruhe besser machen.

Was sollen wir drum herum reden: Wenn sich 96 nicht vom eigenen Aufstiegsanspruch noch weiter entfernen will, muss heute Karlsruhe geschlagen werden! Ein Sieg ist Pflicht, erst recht nach den letzten drei Spielen, aus denen 96 nur zwei Punkte holte.

96-Verteidiger Felipe hat sich die Hüfte gezerrt - der Brasilianer, in Bielefeld noch im Kader, fällt für das Spiel am Mittwoch gegen Karlsruhe (17.30 Uhr) aus.

ABPFIFF: Stefan Strandberg (Nummer 4) verabschiedet sich von Bielefelds Doppeltorschütze Fabian Klos. Waldemar Anton (links) ist wie Iver Fossum (rechts) enttäuscht.

So viele Szenen hätte es nicht gebraucht beim 96-Debüt von Stefan Strandberg (26). Er war an allen Gegentoren beim 3:3 in Bielefeld beteiligt, das 1:2 erzielte er halb selbst. „Nicht das, was man sich wünscht, sagte Trainer Daniel Stendel, „aber er wird das schnell verarbeiten.“

Zwei Eigentore haben dem ambitionierten Bundesliga-Absteiger Hannover 96 in der 2. Liga einen Punkt gerettet. Die Niedersachsen lagen bei Arminia Bielefeld zweimal in Rückstand, spielten am Ende aber mit Glück noch 3:3 (1:2). Der Abstand auf den Tabellenführer Eintracht Braunschweig beträgt nach fünf Spieltagen sieben Zähler.

Von außen betrachtet hat Oliver Sorg (26) bisher nicht seine beste Zeit bei 96 gehabt. Sein Wechsel von Absteiger Freiburg nach Hannover, dann der Abstieg mit 96. Trotzdem versichert Sorg, er sei „selten so glücklich“ gewesen. Im Interview erklärt er, warum er unbedingt mit 96 aufsteigen will und nie neidisch ist.

1 2 3 4 ... 359
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.