Navigation:
Männermode mit Ausschnitt: Auf die Größe kommt es an.

Männermode mit Ausschnitt: Auf die Größe kommt es an. © Soeren Stache

Mode

Nicht zu groß: Der Ausschnitt beim Mann

Auch Männer können dieser Tage etwas Haut zeigen. Ein zu großer Ausschnitt kann jedoch schnell prollig wirken. Weniger ist mehr.

Offenbach. Tiefe Ausschnitte sind derzeit wieder einmal fester Bestandteil der Männermode. Aber wann wirken die Shirts mit freizügigem Ausschnitt stilvoll und wann nicht? Vorweg sei gleich gesagt: Wie bei den Frauen heißt es auch bei den Männern, dass andeuten besser ist als zu viel zu zeigen.

Stilberaterin Silke Gerloff aus Offenbach findet: Sieht das Gegenüber die halbe Brust, wirke das selbstverliebt, prahlerisch und auch schnell prollig.

Ein bisschen mehr an Ausschnitt dürfe es aber schon sein, urteilt die Expertin. Reicht er etwa bis eine Handbreit unter die Schlüsselbeine und zeigt den Ansatz des Brustmuskels beim Mann, wirke das sogar sexy, sagt die Stilexpertin. Von Vorteil ist dann natürlich, wenn der Oberkörper gut gebaut ist: Die Muskeln sollten etwas definiert sein, aber einen Bodybuilder-Körper braucht es nicht, findet die Stilberaterin. Und: Wer die Brust zeigt, sollte sie rasieren.

Bei Shirts mit breiten V-Ausschnitten gilt außerdem zu beachten, dass sie die Schultern optisch etwas verschmälern. Deshalb greifen besser Männer mit etwas breiteren Schultern zu diesen Varianten. Und: Für den Job sind die tiefen Ausschnitte nicht geeignet, sie sind auf den Freizeitbereich begrenzt.

dpa


Anzeige
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
Anzeige