Navigation:
Der Garcon-Cut oder auch Bubikopf passt vor allem zu schlanken Frauen mit ovalem Gesicht.

Der Garcon-Cut oder auch Bubikopf passt vor allem zu schlanken Frauen mit ovalem Gesicht. © Britta Pedersen

Mode

Garcon-Cut steht schlanken Frauen mit ovalem Gesicht

Ein bisschen Mut sollte mitbringen, wer sich für den Garcon-Cut entscheidet. Denn für den jungshaften Schnitt müssen die langen Haare ab. Das steht vor allem zierlichen Frauen.

Köln. Der Garcon-Cut bedeutet für viele Frauen eine extreme Stilveränderung. Denn es ist ein sehr maskuliner Kurzhaarschnitt - wie der Name schon verrät - und erfordert daher den Mut, von den femininen langen Haaren loszulassen.

Generell steht der Garcon Cut schmalen, schlanken Frauen eher als solchen mit kräftiger Figur, erklärt Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln. Ideal ist eine ovale Gesichtsform. Wer Extreme liebt und eine kantige Gesichtsform hat, unterstreiche mit dem extravaganten Kurzhaarschnitt diese Eigenschaft noch. Grundsätzlich gilt: Der Schnitt betont Kopf- und Gesichtsform, Nacken und Hals.

Als passendes Make-up empfiehlt die Stilexpertin, die Augen eher dezent zu schminken, die Augenbrauen aber zu betonen. Dazu sehen kräftig-rote Lippen schön aus. Alternativ geht auch der Sixties Look: also blasser Teint mit explosiv getuschten Wimpern. Das passt auch zu den Vorbildern des Garcon-Cuts: In den 1960ern trugen nämlich unter anderem die Schauspielerinnen Twiggy und Mia Farrow Varianten des Haarschnitts.

dpa


Anzeige
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
Anzeige