Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Zauberhafte Kino-Poesie: "Die Nacht der Giraffe"
Freizeit Kino Kinostarts Zauberhafte Kino-Poesie: "Die Nacht der Giraffe"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 14.01.2013
Der Magier (Nicolas Saputra) verzaubert Lana (Ladya Cheryl). Quelle: Neue Visionen Filmverleih
Anzeige
Berlin

Erzählt wird die Geschichte des Mädchens Lana, das als Kind vom Vater im Zoo ausgesetzt wurde und dort aufwuchs. Mit dem Erwachsensein kommt die Verlockung. Verkörpert wird diese von einem Magier im Cowboy-Dress. Doch es ist mehr als fraglich, ob der Gang nach außen, in die Welt ohne Mauern und Gehege, wirklich in die Freiheit führt. Die skurrile Story wird in einer traumhaft schönen Erzählung voller Poesie enthüllt.

Die Nacht der Giraffe (auch: Kebun binatang oder Postcards From The Zoo), Indonesien, Deutschland, Hongkong/China 2012, 96 Min., FSK ab 12, von Edwin, mit Ladya Cheryl, Nicolas Saputra

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Quentin Tarantino (49) ist ein Fan alter Spaghetti-Western, nun lässt er im eigenen Revolverfilm das Blut spritzen.In "Inglourious Basterds" rechnete er mit der NS-Zeit ab, in "Django Unchained" mit dem düsteren Sklaven-Kapitel der US-Geschichte.

14.01.2013

Nur die besten Surfer der Welt wagen sich in die haushohen Mavericks-Wellen nahe San Francisco. Auch den 16-jährigen Jay Moriarity zieht die Monsterbrandung magisch an.

14.01.2013

Es wurde ihre letzte große Rolle. Für das Drama "Staub auf unseren Herzen" stand Susanne Lothar als Frau vor der Kamera, die um ihre Kinder kämpft.Und wie immer spielte Lothar so intensiv und lebensnah, dass es dem Zuschauer unter die Haut geht.

14.01.2013
Anzeige