Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "The Boss": McCarthy als Unternehmerin mit derben Gags
Freizeit Kino Kinostarts "The Boss": McCarthy als Unternehmerin mit derben Gags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 18.04.2016
In «The Boss» verkörpert Melissa McCarthy die reichste Frau der USA. Quelle: Universal Pictures/dpa
Anzeige
New York

s. Kaum auf freiem Fuß, beginnt sie, jungen Mädchen zu zeigen, wie sie es mit dem Verkauf von Brownies selbst an die Spitze der Geschäftswelt schaffen können.

Klingt absurd? Ist es auch. Regie bei dieser Brachial-Komödie führt McCarthys Ehemann Ben Falcone. Anders als beim letzten Erfolg für die Schauspielerin mit "Spy: Susan Cooper Undercover" ist "The Boss" laut ersten US-Kritiken eher was für McCarthy-Hardcorefans.

(The Boss, USA 2016, 99 Min., FSK keine Angabe, von Ben Falcone, mit Melissa McCarthy, Kristen Bell, Peter Dinklage)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noha, Randa, Soukaina, Hlima sind Prostituierte im heutigen Marrakesch. Nachts erfüllen sie die Wünsche ihrer Kunden, immer wieder werden sie auch gedemütigt.

11.04.2016

Dieser Film kommt am 15. April in die indischen Kinos - bereits einen Tag vorher aber haben die hiesigen Bollywood-Anhänger die Chance, dieses neue Werk mit dem indischen Superstar Shah Rukh Khan ("My Name is Khan") zu erleben.

11.04.2016

Nicolette Krebitz ist als Schauspielerin bekannt geworden durch Filme wie "Bandits" von 1997. Die 43-jährige Deutsche arbeitet aber auch als Regisseurin; zwei Spielfilme hat Krebitz bisher vorgelegt, "Jeans" und "Das Herz ist ein dunkler Wald".

11.04.2016
Anzeige