Navigation:
Eine Mutter im verzweifelten Kampf gegen Kindesmisshandlung.

Eine Mutter im verzweifelten Kampf gegen Kindesmisshandlung. © Jasmin Morgan/déjà vu Filmverleih

Film

Tabuthema Kindesmisshandlungen: "Der böse Onkel"

Berlin (dpa) – Der Spielfilm "Der böse Onkel" schockiert weniger mit dem Thema, sondern damit, wie er es anpackt: Pädophilie im Zentrum einer schrillen Revue.

Regisseur Urs Odermatt erzählt vom Kampf einer Mutter (Mirjam Japp) gegen einen Sportlehrer (Jörg-Heinrich Benthien), der sich an den pubertierenden Schülerinnen vergreift.

Dieser Kampf ist vergebens. Denn das ganze Dorf stellt sich gegen die Frau. Sie lebt mit ihrer Tochter (Paula Schramm) zwar schon seit zwölf Jahren im Ort, gilt aber immer noch als "Zugereiste".

Statt mit erhobenem Zeigefinger zu moralisieren, überrascht der Regisseur durch künstlerische Originalität. Es gelingt ihm so, das Publikum zu einem intensiven Nachdenken über wesentliche Fragen des Miteinanders in der bürgerlichen Gesellschaft zu bewegen.

(Der böse Onkel, Schweiz/Deutschland 2011, 98 Min., FSK o.A., von Urs Odermatt, mit Jörg-Heinrich Benthien, Mirjam Japp, Paula Schramm)

 

dpa


Anzeige