Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Sushi in Suhl": Die etwas andere DDR-Geschichte
Freizeit Kino Kinostarts "Sushi in Suhl": Die etwas andere DDR-Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 15.10.2012
Rolf Anschütz (Uwe Steimle) in seinem Restaurant "Waffenschmied". Quelle: Movienet Film GmbH
Anzeige
Berlin

Der Film erzählt die aberwitzige, aber wahre Geschichte des Kochs, der im thüringischen Suhl ein Japan-Restaurant eröffnet. Anfangs ohne originale Zutaten und gegen den Widerstand staatlicher Stellen boxt Anschütz seine Idee durch. Sein Restaurant wird weit über die Grenzen der DDR hinaus bekannt und bekommt sogar Zutaten aus Japan geliefert. Die amüsante Geschichte von Carsten Fiebeler ist nicht nur etwas für DDR-Nostalgiker.

(Sushi in Suhl, Deutschland 2012, 107 Min., FSK ab 0, von Carsten Fiebeler, mit Uwe Steimle, Julia Richter, Ina Paule Klink)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Asterix und Obelix setzen zu ihrem neuen Abenteuer an. Diesmal sind die berühmten Gallier nicht nur in 3D, sondern vor allem "im Auftrag ihrer Majestät" unterwegs und müssen die Briten im Kampf gegen die verhassten Römer unterstützen.

15.10.2012

Matthias Glasner führt den Kinozuschauer regelmäßig in Grenzbereiche. In Lebenssituationen, die schmerzen und den Beobachter zwingen, sich mit den eigenen Vorurteilen und Gefühlen auseinanderzusetzen.

15.10.2012

Comedian Kaya Yanar wagt den Sprung auf die Kinoleinwand - in Form seiner Lieblings-Figur Ranjid. In "Agent Ranjid rettet die Welt" wird der indische Putzmann Ranjid durch eine Verkettung (un)glücklicher Umstände zum Superagenten und muss die Welt retten.

15.10.2012
Anzeige