Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Spotlight": Oscar-nominiertes Missbrauchsdrama
Freizeit Kino Kinostarts "Spotlight": Oscar-nominiertes Missbrauchsdrama
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 20.02.2016
In «Spotlight» deckt ein Recherche-Team der US-Zeitung «The Boston Globe» einen Missbrauchsskandal auf. Quelle: Kerry Hayes/Open Road Films/Paramount
Anzeige
Berlin

Im Laufe ihrer aufwendigen Untersuchungen stoßen die Reporter auf allerlei Widerstände. In dem auf einem wahren Fall beruhenden, von Regisseur Tom McCarthy ("Ein Sommer in New York - The Visitor") inszenierten Enthüllungsfilm sind als Journalisten des Boston Globe Darsteller wie Mark Ruffalo, Michael Keaton, Rachel McAdams und Liev Schreiber zu sehen.

Der Film ist bei den diesjährigen Oscars gleich in mehreren Kategorien nominiert, darunter in derjenigen für den besten Film.

(Spotlight, USA/Kanada 2015, 128 Min., FSK o.A., von Tom McCarthy, mit Liev Schreiber, Mark Ruffalo, Michael Keaton)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2004 ließ die Terrorzelle NSU vor einem Friseursalon in der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe explodieren. Die Filmdokumentation "Der Kuaför aus der Keupstraße" zeichnet jetzt nach, wie die Polizei den Friseur jahrelang zu Unrecht verdächtigte, die Bombe entweder selbst gelegt zu haben oder aber zumindest die Hintergründe zu kennen.

20.02.2016

Berlin (dpa) - Michael Moore, den in den USA nicht wenige als Nestbeschmutzer ansehen, liebt sein Land. Daraus hat der wohl berühmteste Dokumentarfilmer seiner Generation nie ein Hehl gemacht.

20.02.2016

Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer haben einen gemeinsamen Film produziert. Für "Der geilste Tag" standen sie auch zusammen vor der Kamera, Fitz schrieb außerdem das Drehbuch und führte Regie.

20.02.2016
Anzeige