Navigation:
«Voll Abgezockt» erzählt eine wilde Betrugsgeschichte.

«Voll Abgezockt» erzählt eine wilde Betrugsgeschichte. © Universal Pictures Germany

Film

Schräge US-Komödie: "Voll abgezockt" von Seth Gordon

Berlin (dpa) – Die schrille Farce "Voll abgezockt" beweist mal wieder: Geld allein macht nicht glücklich. Diana (Melissa McCarthy) kann sich im Sonnenparadies Florida zwar kaufen, was sie will.

Doch Liebe gibt’s nicht für Dollar.

Erschwerend kommt hinzu, dass Diana eine Betrügerin ist. Sie hat einem im fernen Denver lebenden Mann (Jason Bateman) die Identität geklaut. Was den nicht nur Geld kostet, sondern wegen ihrer Eskapaden auch seinen guten Ruf. Vor allem den will er wieder haben. Er macht sich also auf nach Miami und stellt die Gaunerin. Doch damit kommt der Ärger erst richtig in Fahrt.

Regisseur Seth Gordon ("Kill the Boss") schickt seine als Charakterkomödianten bekannten Hauptdarsteller in eine hintergründig-humorvolle Reise zu sich selbst und setzt dabei mal auf lauten, mal auf derben Witz.

(Voll abgezockt, USA 2013, 115 Min., FSK ab 12, von Seth Gordon, mit Jason Bateman, Melissa McCarthy)

 

dpa


Anzeige