Navigation:
Matthias Schweighöfer versucht sich zum zweiten Mal als Regisseur.

Matthias Schweighöfer versucht sich zum zweiten Mal als Regisseur. © 2012 Twentieth Century Fox

Film

"Schlussmacher" - Schweighöfer führt wieder Regie

Er ist der Herzensbrecher mit den Sommersprossen - charmant und immer ein bisschen chaotisch. Gute-Laune-Filme wie "Friendship!", "Keinohrhasen" und "Rubbeldiekatz" machten Matthias Schweighöfer zum Star.

Berlin. Für "Schlussmacher" setzte sich der 31-Jährige zum zweiten Mal auf den Regiestuhl. Herausgekommen ist eine Wohlfühl-Komödie mit etwas blassem Titelhelden und leicht verkrampften Gags. Schweighöfer selbst spielt Paul, einen professionellen Schlussmacher. Im Auftrag trennungswilliger Männer und Frauen überbringt er deren ausgebooteten Partnern die Nachricht vom Beziehungs-Aus. Alles läuft glatt, bis Toto (Milan Peschel) auftaucht - ein verlassener Liebender, der sich nicht mit der Trennung abfinden will und dem Schlussmacher nicht mehr von der Seite weicht.

(Schlussmacher, Deutschland 2012, 110 Min., FSK ab 6, von Matthias Schweighöfer, mit Matthias Schweighöfer, Milan Peschel, Nadja Uhl)

dpa


Anzeige