Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Sarah Kuttners "Mängelexemplar" als schrille Tragikomödie
Freizeit Kino Kinostarts Sarah Kuttners "Mängelexemplar" als schrille Tragikomödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 09.05.2016
Karo (Claudia Eisinger) mag sich selbst nicht. Quelle: Stephanie Kulbach/X-Verleih/dpa
Anzeige
Berlin

Der "Urlaub von sich" tut ihr gut. Laura Lackmann hat in ihrem Langfilmdebüt Sarah Kuttners Bestseller "Mängelexemplar" als bunte Tragikomödie inszeniert.

Auf den anglophonen Comicjargon der Vorlage verzichtet sie und hat auch sonst die Geschichte etwas entwirrt, den Figuren Tiefe verliehen und dafür mit Barbara Schöne, Katja Riemann, Laura Tonke und Maren Kroymann ein großartiges Cast zusammengestellt.

(Mängelexemplar, Deutschland 2016, 112 Min., FSK ab 12, von Laura Lackmann, mit Claudia Eisinger, Katja Riemann, Barbara Schöne, Laura Tonke)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bucklige Jüngling Igor (Daniel Radcliffe), der über außergewöhnliche medizinische Kenntnisse verfügt, wird in einem Zirkus wie ein Tier gefangengehalten.

09.05.2016

Millionen Handy-Spieler dürften sich seit Jahren gefragt haben: Was steckt hinter der Feindschaft zwischen diesen komischen bunten Vögeln und den grünen Schweinen?

Und warum brauchen die Vögel ein Katapult, anstatt einfach so auf die Schweine loszufliegen? Diese drängenden Fragen der Smartphone-Ära werden jetzt im Kino beantwortet.

09.05.2016

Mirko hat seine Familie und deren Schrottplatz hinter sich gelassen. In Hamburg versucht er in der Versicherungsbranche ein neues Leben. 

Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein: Zusammen mit seinem Bruder Letscho erbt Mirko den Schrottplatz.

02.05.2016
Anzeige