Navigation:
Geraldine Chaplin bei der Premiere Von «Sand Dollars» beim Filmfestival in Rom. Foto: Str

Geraldine Chaplin bei der Premiere Von «Sand Dollars» beim Filmfestival in Rom. Foto: Str

Film

"Sand Dollars": Porträt einer ungewöhnlichen Beziehung

Noeli ist zwanzig Jahre alt, die attraktive Frau lebt in der Dominikanischen Republik. An den Stränden ihres Heimatlandes verkauft sie ihren Körper. Wo es geht, versucht sie zudem zusammen mit ihrem Freund wohlhabende Touristen abzuzocken.

Berlin. Eine Tages lernt Noeli eine elegante Dame kennen, verkörpert von der Charlie-Chaplin-Tochter Geraldine Chaplin ("Sprich mit ihr"). Die ist nicht nur deutlich älter, sondern auch von weißer Hautfarbe. Die betagte Europäerin ist bis über beide Ohren verliebt in Noeli, die ihrerseits Hoffnungen hegt auf ein neues, ein anderes Leben in Europa.

Inszeniert wurde das Liebes-Drama vom Regieduo Laura Guzmán und Israel Cárdenas.

(Sand Dollars, Dominikanische Republik/Argentinien/Mexiko 2014, 84 Min., FSK o.A., von Laura Guzmán und Israel Cárdenas, mit Geraldine Chaplin, Yanet Mojica, Ricardo Ariel Toribio)

dpa


Anzeige