Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Preisgekröntes Taviani-Werk "Cäsar muss sterben"
Freizeit Kino Kinostarts Preisgekröntes Taviani-Werk "Cäsar muss sterben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 24.12.2012
Brutus (Salvatore Striano, l) hat Cäsar (Giovanni Arcuri) den Todesstoß versetzt. Foto: Camino Filmverleih
Anzeige
Berlin

Karg in der Bildsprache, aber reich an Emotionen ist "Cäsar muss sterben". Schauplatz ist der Hochsicherheitstrakt im römischen Gefängnis Rebibbia. Hauptdarsteller sind die Insassen der Haftanstalt. Wegen Mordes, Raubes, Drogengeschäften oder Mafia-Mitgliedschaft verbüßen sie langjährige Strafen. Diese Männer proben für eine Aufführung an der Theaterbühne des Gefängnisses Shakespeares Drama "Julius Cäsar". Die Grenzen zwischen dokumentarischen und inszenierten Szenen sind fließend. "Cäsar muss sterben" ist ein berührender Film aus einer Welt, zu der wir sonst keinen Zutritt haben.

Cäsar muss sterben, Italien 2011, 76 Min., FSK ab 6, von Paolo und Vittorio Taviani

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einmal leben wie Huck Finn: frei und ungebunden durch die Gegend stromern, ohne Verpflichtungen. Kein Wunder, dass der Roman von Mark Twain zum Klassiker wurde. Der Film "Die Abenteuer des Huck Finn" bringt nun die Erlebnisse des Landstreichers ins Kino unter Regie von Hermine Huntgeburth.

17.12.2012

Hushpuppy glaubt an ihren Papa, komme was wolle. Auch wenn er zu viel trinkt oder schon mal tagelang verschwindet. Das sechsjährige Mädchen und ihr Vater Wink leben in einer Baracke in der Ortschaft Bathtub.

17.12.2012

Es wird geschossen und getötet, wie in jedem Polizei-Thriller. Doch "End of Watch" ist anders als die meisten Cop-Filme. Jake Gyllenhaal und Michael Peña als Streifenpolizisten im gefährlichen South Central Los Angeles sind weder korrupt noch übermäßig brutal.

17.12.2012
Anzeige