Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Polit-Drama voller Herzenswärme: "Jimmy's Hall"
Freizeit Kino Kinostarts Polit-Drama voller Herzenswärme: "Jimmy's Hall"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 11.08.2014
Simone Kirby als Oonagh und Barry Ward als James «Jimmy» Gralton in einer Szenerie wie sie ihnen am besten gefällt. Quelle: Joss Barratt
Anzeige
Berlin

Der rebelliert Anfang der 1930er gegen die lebensfeindlichen Dogmen der katholischen Kirche: Er baut für sein Heimatdorf einen Tanz-, Kultur- und Vereinssaal. Jimmy hat nicht nur die Jugend an seiner Seite.

Auch viele Ältere unterstützen den Freigeist. Doch der sittenstrenge Priester verfolgt die Aufmüpfigen mit brutaler Konsequenz. Es kommt zu bitteren Konflikten. Loachs feinsinnige Inszenierung sorgt dafür, dass man den Film als Attacke wider jegliche Form, auch heutige, von Fanatismus versteht.

(Jimmy's Hall, Großbritannien, Irland, Frankreich 2014, 106 Min., FSK ab 6, von Ken Loach, mit Barry Ward, Simone Kirby, Jim Norton)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wald brennt und alle Bewohner sind in großer Gefahr. Ein Held muss her - und passenderweise ist Dusty Crophopper in der Nähe. Er lässt sich gerade zum Löschflieger ausbilden.

11.08.2014

Sie leben inmitten des mexikanischen Dschungels, und sie haben sich mehr als nur gern: die beiden jungen Nasenbären Manu und Sacha. Leider aber kann Sachas Vater, der der König der Nasenbären ist, überhaupt nichts mit Manu anfangen - ja, er hält ihn für einen Taugenichts und schmeißt ihn nach einem Missgeschick sogar aus dem Stamm.

04.08.2014

Vor drei Jahren wurde der legendäre "Planet der Affen" erneut ins Kino gebracht; "Planet der Affen - Prevolution" spielte weltweit fast 500 Millionen Dollar ein.

04.08.2014
Anzeige