Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Outside the Box": Groteske um Manager-Seminar
Freizeit Kino Kinostarts "Outside the Box": Groteske um Manager-Seminar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 23.05.2016
Frederik Schopner (Volker Bruch, l-r), Yvonne von Geseke (Vicky Krieps), Marco Kretsch (Sascha Gersak) und Michel Grandier (Stefan Konarske) . Quelle: Wild Bunch Germany
Anzeige
Berlin

So auch in der Business-Groteske "Outside the Box" von Regisseur Philip Koch: Vier Kollegen sollen herausgefordert und zu Bestleistungen angetrieben werden. Dazu wird das Quartett unter Anleitung eines Drill-Sergeanten a.D. in Survival-Outfits gezwängt und unter ständiger Beobachtung durch Kameras zu Teambuilding-Übungen gescheucht.

Eine inszenierte Entführung soll Yvonne (Vicky Krieps), Frederick (Volker Bruch), Michel (Stefan Konarske) und Marco (Sascha Gersak) zu Höchstleistungen treiben. Doch das Ganze gerät außer Kontrolle und die gecasteten Entführer machen plötzlich ernst.

(Outside the Box, Deutschland 2015, 85 Min., FSK ab 12, von Philip Koch, mit Volker Bruch, Hanns Zischler, Frederick Lau)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonita will einfach nur frei sein - selbst über ihr Leben bestimmen und als Rapperin Karriere machen. Ihre Familie zuhause in Afghanistan hat andere Pläne.

Die 18-Jährige soll aus dem Exil im Iran zurückkehren und einen Mann heiraten, der für sie ausgesucht wurde, so gebietet es die Tradition.

23.05.2016

Der Film "Warcraft: The Beginning" basiert auf der Computerspiel-Reihe "Warcraft" des kalifornischen Spiele-Entwicklers Blizzard Entertainment. In Szene gesetzt hat das Fantasy-Werk Regisseur Duncan Jones, der Sohn des Anfang des Jahres gestorbenen Musikers David Bowie.

23.05.2016

Vom Sklavenkind zum Zirkusstar: "Monsieur Chocolat" erzählt das unglaubliche Schicksal des ersten dunkelhäutigen Clowns in Frankreich. Das Drama des französischen Regisseurs Roschdy Zem spielt Ende des 19. Jahrhunderts und basiert auf der wahren Lebensgeschichte von Rafael Padilla.

16.05.2016
Anzeige