Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Manipulierte Macht: "Die Lügen der Sieger"
Freizeit Kino Kinostarts Manipulierte Macht: "Die Lügen der Sieger"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 15.06.2015
Florian David Fitz als Journalist Fabian Groys in einer Szene des Kinofilms «Die Lügen der Sieger». Foto: Heimatfilm GmbH & Co. KG/NFP
Anzeige
Berlin

Doch plötzlich gibt es da Verbindungen, vor allem aber wissen die beiden plötzlich nicht mehr, wer eigentlich wen beobachtet, woher die Informationen stammen und ob sie nicht gerade selbst zum Spielball von Lobbyisten, Politikern und Unternehmern werden.

Christoph Hochhäusler ("Unter dir die Stadt", 2010) inszeniert mit "Die Lügen der Sieger" einen Politthriller über die Macht und Manipulation der Medien. Gewohnt subtil schafft er eine atmosphärische Dichte, die den Zuschauer erschauern lässt.

(Die Lügen der Sieger, D/F 2014, 112 Min., FSK ab 12 beantragt, von Christoph Hochhäusler, mit Florian David Fitz, Lilith Stangenberg, Horst Kotterba, Ursina Lardi)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Spanien, seinem Entstehungsland, hatte dieser Film mehr als zehn Millionen Zuschauer. Rafa ist ein Frauenheld wie er im Buche steht, bisher hat der attraktive Andalusier noch jede Frau herumbekommen.

08.06.2015

In "Miss Bodyguard" treffen zwei grundverschiedene Frauen aufeinander. Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon spielt eine verkniffene Polizistin, Latina-Star Sofia Vergara eine lebenslustige Luxusfrau.

08.06.2015

Rico und Oskar sind zwei Berliner Jungs so unterschiedlich wie Charlottenburg und Marzahn. Rico ist kräftig und stark, aber eben nicht der Hellste. Oskar ist ängstlich und schmächtig, dafür aber superschlau.

08.06.2015
Anzeige