Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Komödie aus dem Libanon: "Liebe halal" - wie geht das?
Freizeit Kino Kinostarts Komödie aus dem Libanon: "Liebe halal" - wie geht das?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 04.07.2016
«Liebe halal» handelt vom Liebesleben im islamischen Beirut. Quelle: Neue Visionen Filmverleih
Anzeige
Berlin

Die drei Hauptgeschichten handeln von Nebenfrauen, Eifersucht, Ehe auf Zeit und Scheidung ("Ich verstoße dich"). Dabei gewehrt Fouladkar einen unverstellten Blick in das Alltagsleben seiner Protagonisten im islamische Beirut.

"Liebe halal" ist ein durchaus sinnlicher und häufig auch sehr komischer Film voller überraschender Erkenntnisse, der vorgestanzten Meinungen über den Islam eine gehörige Portion Witz und Vergnügen entgegensetzt.

Liebe halal, Libanon/Deutschland 20015, 95 Min., FSK ab 6, von Assad Fouladkar, mit Darine Hamze, Rodrigue Sleiman, Zeinab Hind Khadara

dpa

Vor drei Jahren startete die "Edelstein"-Trilogie als Fantasy-Reihe im Kino - jetzt geht die Geschichte um Gwendolyn, Gideon und ihre Reisen durch die Zeit zu Ende.

04.07.2016

Ein Geldwäscher der russischen Unterwelt bietet dem britischen Geheimdienst sein Wissen an, um seine Haut zu retten. Als Boten sucht er sich einen arglosen Hochschul-Professor aus, der dadurch zwischen die Fronten gerät.

04.07.2016

Der erfolgreiche Schriftsteller Jake Davis (Russell Crowe) tut alles für seine kleine Tochter Katie (Kylie Rogers), die er alleine großziehen muss, nachdem seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam.

27.06.2016
Anzeige