Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Horrorstück: "The Other Side of the Door"
Freizeit Kino Kinostarts Horrorstück: "The Other Side of the Door"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 30.05.2016
Sarah Wayne Callies kennt man aus der Zombie-Serie «The Walking Dead». Foto: Sebastien Nogier
Anzeige
Berlin

Durch dieses soll es möglich werden, dass sich die Mutter doch noch einmal von ihrem verstorbenen Sohn verabschieden kann.

In einem verlassenen antiken Tempel soll es eine Tür geben, die eine Verbindung zwischen dem Diesseits und dem Jenseits herstellen kann. Die verzweifelte Mutter indes missachtet alle Warnungen. Regisseur Johannes Roberts hat schon Gruselstreifen wie "Forest of the Damned" in Szene gesetzt.

(The Other Side of the Door, Großbritannien/Indien/USA 2016, 96 Min., FSK ab 16, von Johannes Roberts, mit Sarah Wayne Callies, Jeremy Sisto, Sofia Rosinsky)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erwärmung der Erdatmosphäre, Luftverschmutzung, Plastikmüll: Gefahren, die das Leben auf der Erde bedrohen. Um das Ende der Zivilisationen zu verhindern, haben der französische Aktivist Cyril Dion und die französische Schauspielerin Mélanie Laurent "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen" gedreht.

30.05.2016

Männer und Frauen sehen das Leben meist aus völlig unterschiedlichen Perspektiven. Wie anders diese Wahrnehmung sein kann, zeigt der Film "Seitenwechsel". Ein Paar will sich scheiden lassen.

30.05.2016

Anfang der 30er Jahre ist Stefan Zweig neben Thomas Mann der meistgelesene deutschsprachige Schriftsteller der Welt. Strikt vertritt er die Auffassung, künstlerische und aktuelle politische Stellungnahmen von einander zu trennen.

30.05.2016
Anzeige