Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Heil": Satire über Neonazis und Bildungsbürgertum
Freizeit Kino Kinostarts "Heil": Satire über Neonazis und Bildungsbürgertum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 13.07.2015
Schriftsteller Sebastian Klein (Jerry Hoffmann, M) auf Lesetour. Neonazi Sven (Benno Fürmann) ist an seiner Seite. Quelle: X-Verleih
Anzeige
Berlin

Sebastian verliert das Gedächtnis und plappert fortan die braunen Parolen des Anführers der Neonazis (Benno Fürmann) nach. Der will endlich in Polen einmarschieren, vor allem um seine angebetete Doreen zu erobern. Der Verfassungsschutz verzettelt sich derweil mit seinen V-Männern in der Szene und das Bildungsbürgertum zeichnet sich durch sinnentleerte Reden aus.

Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Brüggemann ("Kreuzweg", 2014) setzt in "Heil" zu einem satirischen Rundumschlag an, mal mit subtilem Witz, mal mit plumpen Kalauern.

(Heil, Deutschland 2015, 103 Min., FSK ab 12, von Dietrich Brüggemann, mit Benno Fürmann, Liv Lisa Fries, Jerry Hoffmann)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie war eines der größten Musiktalente ihrer Generation. Doch dann beherrschte Amy Winehouse die Schlagzeilen jahrelang auch mit ihren Drogen- und Alkoholeskapaden.

13.07.2015

Nach Produktionen wie "Blair Witch Project" hebt der Horrorthriller "Unknown User" das Genre mit angeblich realen Filmaufnahmen ins digitale Zeitalter. Die Zuschauer nehmen aus der Perspektive der Darsteller an einem Videochat teil.

13.07.2015

Gangsterboss Mischa lädt den Schweizer Anwalt Dr. Würsch in seine Villa nach St. Tropez ein. Er hofft, dass der ihm die Aufenthaltsorte wichtiger Kronzeugen verrät.

13.07.2015
Anzeige