Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Hannah Arendt": Couragierte Philosophin
Freizeit Kino Kinostarts "Hannah Arendt": Couragierte Philosophin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 07.01.2013
Hannah Arendt ist eine der bedeutendsten Philosophinnen der Nachkriegszeit. Quelle: Heimatfilm/NFP
Anzeige
Berlin

Als der Kriegsverbrecher Adolf Eichmann 1961 in Jerusalem vor Gericht gestellt wird, berichtet die Emigrantin in einer Serie von Artikeln über den Prozess gegen einen Mann, der ihr nicht wie ein Monstrum, sondern wie ein erschreckend gewissenloser Befehlsempfänger vorkommt. Hauptdarstellerin Barbara Sukowa, die seit vielen Jahren für Margarethe von Trotta vor der Kamera steht, verkörpert die Frau, die trotz heftiger Anfeindungen ihren Standpunkt verteidigt. Sie spielt die vielbewunderte historische Figur glaubwürdig und ohne falsche Ehrfurcht.

(Hannah Arendt, Deutschland 2012, 113 Min., FSK ab6, von Margarethe von Trotta, mit Barbara Sukowa, Axel Milberg, Julia Jentsch, Michael Degen)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Scharfschütze erschießt fünf Menschen - willkürlich ausgesucht, wie es zunächst scheint. Wenig später fasst die Polizei einen Verdächtigen, doch der verlangt nach einem anderen Mann: Jack Reacher.

31.12.2012

Der durch provozierende Dokumentar- und Spielfilme wie "Tierische Liebe" und "Hundstage" bekannte österreichische Regisseur Ulrich Seidl beleuchtet nun in einer "Paradies"-Trilogie Grundfragen der menschlichen Existenz.

30.12.2012

In "For Ellen" zeichnet Regisseurin So Yong Kim eine melancholische Charakterstudie. Darin kehrt der gescheiterte Rockmusiker Joby (Paul Dano) für Scheidungsgespräche in die Kleinstadt zurück, in der er seine Frau und seine Tochter vor Jahren sitzengelassen hat.

30.12.2012
Anzeige