Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Französische Dramödie: "Wochenenden in der Normandie"
Freizeit Kino Kinostarts Französische Dramödie: "Wochenenden in der Normandie"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 05.10.2015
Ulrich Tukur ist bei «Wochenenden in der Normandie» dabei. Foto: Boris Rössler
Anzeige
Berlin

An Wochenenden treffen sich die vier Freunde dort gerne, um gemeinsam auszuspannen.

Alles aber ändert sich, als die Ehe von Jean und Christine auseinanderbricht. Die Trennung des einen Paares führt schließlich dazu, dass auch das andere Paar seine Beziehung auf den Prüfstand stellt. Auch Ulrich und Sylvette sehen sich plötzlich mit allerhand unangenehmen Fragen konfrontiert.

Zum französisch-deutschen Cast gehört auch Ulrich Tukur; die Regie stammt von der Französin Anne Villacèque.

(Wochenenden in der Normandie, Frankreich 2014, 90 Min., FSK o.A., von Anne Villacèque, mit Karin Viard, Ulrich Tukur, Noémie Lvovsky)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dokumentation "The Look of Silence" erzählt auf bewegende Weise von den grausamen Massakern in Indonesien Mitte der 1960er Jahre. Der Regisseur Joshua Oppenheimer folgt einer Familie, die die Mörder ihres Sohnes und Bruders von einst aufsucht.

28.09.2015

Die junge FBI-Agentin Kate Macer (Emily Blunt) setzt sich leidenschaftlich gegen den Drogenschmuggel ein und feiert dabei bereits erste große Erfolge. Die CIA wird auf die ehrgeizige Frau aufmerksam und engagiert sie für noch brisantere Ermittlungen - in Mexiko will der Geheimdienst ein berüchtigtes Kartell zerschlagen.

28.09.2015

Tanzfilme sind fast immer emotionsgeladen: Anspannung vor dem Auftritt, jubelnde Zuschauer, Musik zum Mitwippen. Mit "Hip Hop-Eration" kommt ein besonders berührendes Werk in die Kinos.

28.09.2015
Anzeige