Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Focus": Will Smith als charmanter Gauner mit Liebeskummer
Freizeit Kino Kinostarts "Focus": Will Smith als charmanter Gauner mit Liebeskummer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 02.03.2015
Nicky (Will Smith) und Jess (Margot Robbie). Quelle: Frank Masi/Warner Bros. Pictures
Anzeige

Die Affäre endet abrupt, zurück bleibt eine verletzte Jess. 

Drei Jahre später treffen die beiden sich wieder. Nicky bekommt einen Großauftrag vom skrupellosen Autorennstall-Besitzer Garriga, in dem es um eine geheime Formel und viel Geld geht. Dass Jess jetzt mit Garriga zusammen ist, passt ihrem früheren Lehrer und Geliebten allerdings überhaupt nicht...

Regie führten Glenn Ficarra und John Requa, die schon bei "Crazy, Stupid, Love." zusammengearbeitet haben.

Focus, USA 2014, 105 Min., FSK 12, von Glenn Ficarra, John Requa, mit Will Smith, Margot Robbie, Rodrigo Santoro

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind überaus freundlich, aber auffällig schweigsam. Denn die Familie Béliers ist taubstumm - bis auf Paula. Ihre Eltern und ihr Bruder verkaufen Käse auf einem Wochenmarkt in der französischen Provinz.

02.03.2015

Gerade hat sie einen Oscar bekommen für ihre Leistung in dem ebenfalls in dieser Woche anlaufenden Drama "Still Alice" - parallel kann man Julianne Moore auch als böse Gegenspielerin von Jeff Bridges erleben.

02.03.2015

Für so manchen Jugendlichen ist das sicher ein Traum: einmal mit einer echten Zeitmaschine zu reisen. Tatsächlich geht dieser Traum für die beiden Highschool-Freunde Quinn und David in Erfüllung, als es ihnen gelingt, den Prototypen einer solchen Wundermaschine, erfunden von Davids Vater, in Gang zu setzen.

02.03.2015
Anzeige