Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Filmdoku über jahrelang zu Unrecht verdächtigte NSU-Opfer
Freizeit Kino Kinostarts Filmdoku über jahrelang zu Unrecht verdächtigte NSU-Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 20.02.2016
«Der Kuaför aus der Keupstraße» zeichnet nach, wie die Polizei ein NSU-Opfer jahrelang zu Unrecht verdächtigte. Quelle: Heike Fischer/RealFiction/dpa
Anzeige
Berlin

n.

Erst nach sieben Jahren wurde deutlich, dass das Neonazi-Trio für die Tat verantwortlich war. Grundlage der Dokumentation sind die Vernehmungsprotokolle der Polizei.

(Der Kuaför aus der Keupstraße, Deutschland 2015, 92 Min., FSK ab 0, von Andreas Maus)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Berlin (dpa) - Michael Moore, den in den USA nicht wenige als Nestbeschmutzer ansehen, liebt sein Land. Daraus hat der wohl berühmteste Dokumentarfilmer seiner Generation nie ein Hehl gemacht.

20.02.2016

Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer haben einen gemeinsamen Film produziert. Für "Der geilste Tag" standen sie auch zusammen vor der Kamera, Fitz schrieb außerdem das Drehbuch und führte Regie.

20.02.2016

Die Coen-Brüder schlagen wieder zu - und liefern dieses Mal einen filmischen Liebesbrief an die goldenen Zeiten Hollywoods. Im Zentrum von "Hail, Caesar!" steht Eddie Mannix (Josh Brolin).

15.02.2016
Anzeige