Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Eine Hommage: "Eisenstein in Guanajuato"
Freizeit Kino Kinostarts Eine Hommage: "Eisenstein in Guanajuato"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 09.11.2015
Peter Greenaway stellte «Eisenstein in Guanajuato» auf der Berlinale vor. Quelle: Tim Brakemeier
Anzeige
Berlin

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere reist der Regisseur nach Mexiko. Dort will der Künstler den Film "Que viva Mexico!" drehen. In Mexiko verliebt sich Eisenstein in einen Reiseführer, und auch sonst hält das Land für ihn einige Entdeckungen bereit. "Eisenstein in Guanajuato" lief im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale.

(Eisenstein in Guanajuato, Niederlande, Mexiko, Belgien, Finnland, Frankreich 2015, 105 Min., FSK ab 16, von Peter Greenaway, mit Elmer Bäck, Luis Alberti, Maya Zapata)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Camille ist überhaupt nicht zufrieden mit ihrem sozialen Status. Wie gern würde sich die junge Pariserin in teure Kleider hüllen und in schicken Autos sitzen.

02.11.2015

Der Bauernjunge Trenk Tausendschlag zieht aus, um Ritter zu werden und begibt sich auf eine spannende Reise durch die mittelalterliche Welt. Begleitet von seinem treuen Freund Ferkelchen hat er das unerreichbare Ziel, sich und seine Familie von der Leibeigenschaft zu befreien.

02.11.2015

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen Berlin bekam das chilenische Gesellschaftsdrama "El Club" von Regisseur Pablo Larraín mit dem Großen Preis der Jury eine der wichtigsten Ehrungen der Berlinale.

02.11.2015
Anzeige