Navigation:
Carolyn Genzkow (m.) als Tina in einer Szene aus dem Film «Der Nachtmahr».

Carolyn Genzkow (m.) als Tina in einer Szene aus dem Film «Der Nachtmahr». © Koch Films

Film

Dunkler Trip: Deutscher Psychofilm "Der Nachtmahr"

Das Gefühl, von niemandem verstanden zu werden, kennen viele mit 17. Im deutschen Kinofilm "Der Nachtmahr" erlebt das Tina (Carolyn Genzkow) besonders grausam: Das Mädchen, das oft zugedröhnt in der Berliner Clubszene rumhängt, fühlt sich von einem Horrorwesen verfolgt.

Berlin. Die Figur gleicht einer Mischung aus Embryo und altem Mann. Regisseur Akiz hat einen lauten, abgedrehten Film gemacht, den man einfach nur ansehen kann - oder über den man anfangen kann nachzudenken. Dann findet sich für den Zuschauer auch Spielraum für psychologische Fragen und Interpretationen.

(Der Nachtmahr, Deutschland 2015, 88 Min., FSK ab 12, von Regisseur Akiz, mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht)

dpa


Anzeige