Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Der neue "Ben Hur": bombastisch und blutgetränkt
Freizeit Kino Kinostarts Der neue "Ben Hur": bombastisch und blutgetränkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 29.08.2016
Jack Huston (l) als Judah Ben Hur und Toby Kebbell als Messala Severus. Quelle: Philippe Antonello/Paramount Pictures and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.
Anzeige
Berlin

Jahre später intrigiert er gegen seine einstige Ziehfamilie. Diese verliert alles und Judah muss fünf Jahre auf einer Galeere Dienst leisten. Als ihm die Flucht gelingt, schwört er Rache. Der gottähnliche Ilderim (Morgan Freeman) hilft ihm dabei, und es kommt zum schicksalhaften Wagenrennen zwischen den einstigen Freunden.

Action-Spezialist Timur Bekmambetov ("Wanted") inszeniert den Historienklassiker als bombastischen, brutalen Sandalenfilm mit vielen auf Hochglanz polierten Bildern und wenig Tiefgang.

Ben Hur, USA 2016, 120 Min., FSK ab 12, von Timur Bekmambetov, mit Jack Huston, Toby Kebbell, Rodrigo Santoro, Nazanin Boniadi, Morgan Freeman, Ayelet Zurer, Pilou Asbaek, Sofia Black-D'Elia, Moises Arias.

dpa

Zwei Party-Monster wie sie im Buche stehen: Dave und Mike, die auch noch Brüder sind. Manche Feier jedenfalls hat schon ordentlich unter ihrer Anwesenheit leiden müssen, und nun steht die Hochzeit der geliebten Schwester kurz vor der Tür.

29.08.2016

Mit seinem Roman "Whale Rider" eröffnet Witi Ihimaera eine Tür in die mythische Welt der Maori. Seine Verfilmung wurde zueinem der größten Kinohits aus Neuseeland.

29.08.2016

Almas Großvater hat eine Art Schweigegelübde abgelegt: Solange sein geliebter Olivenbaum nicht zurückkehrt, wird kein Wort mehr seinen Mund verlassen.

Es ist schon eine Weile her, dass Almas Familie den mehr als 2000 Jahre alten, einst wohl von den Römern gepflanzten Olivenbaum verkauft hat.

22.08.2016
Anzeige