Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Der deutsche Freund": Liebesdrama um NS-Vergangenheit
Freizeit Kino Kinostarts "Der deutsche Freund": Liebesdrama um NS-Vergangenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 29.10.2012
Die Hauptdarsteller des Films: Benjamin Sadler, Celeste Cid und Max Riemelt (l-r). Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Berlin

Als der junge Mann (Max Riemelt) erfährt, dass sein Vater SS-Obersturmbannführer war, bricht er mit seiner Familie und geht schuldgetrieben nach Deutschland zurück. Die jüdische Freundin (Celeste Cid) hält trotz allem an der Liebe fest, muss aber schmerzlich erfahren, wie sehr die Vergangenheit noch die Gegenwart bestimmt.

(Der deutsche Freund, Deutschland/Argentinien 2012, 100 Minuten, FSK ab 0, von Jeanine Meerapfel, mit Celeste Cid, Max Riemelt und Benjamin Sadler)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder kennt ihre Stimme, doch niemand ihr Gesicht. Mélina Martin ist eine Pariser Radiomoderatorin. Allabendlich gibt sie in ihrer Talkshow Tausenden von Zuhörern Ratschläge bei Eheproblemen und Liebeskummer.

29.10.2012

Wo verbringen Monster und Gruselkreaturen ihren Urlaub? Natürlich im "Hotel Transsilvanien", das Graf Dracula als menschenfreies Refugium führt. Doch ausgerechnet zur Geburtstagsparty für seine volljährige Tochter verirrt sich ein Mensch ins Hotel - ein Schreckensszenario für Werwölfe, Mumie & Co.

22.10.2012

Es geht um die Geschichte einer einzigen Nacht, in der sich alle entscheiden müssen. Es geht um Sex, um das Leben und ums Essen.Wird Catherine dazu kommen, endlich jemanden zu küssen? Und welche geheimen Nachrichten verbergen sich hinter Hot Dogs, Pizzas und Omelettes? Nach einigen Kurzfilmen ist dies Regisseur Anthony Byrnes erster abendfüllender Kinofilm.

22.10.2012
Anzeige