Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts "Cold Blood...": US-Debüt von Stefan Ruzowitzky
Freizeit Kino Kinostarts "Cold Blood...": US-Debüt von Stefan Ruzowitzky
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 19.11.2012
Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) müssen sich getrennt bis zur kanadischen Grenze durchschlagen. Quelle: Studiocanal Filmverleih
Anzeige
Berlin

Also geht man getrennte Wege, Liza als Anhalterin, der brutale Addison zu Fuß. Den blutigen Thriller hat der österreichische Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky ("Die Fälscher", 2007) in Szene gesetzt. Die Geschwister verkörpern Olivia Wilde ("Cowboys & Aliens") und Eric Bana ("München"). Sissy Spacek ist als Darstellerin mit dabei, ebenso wie der 76-jährige, auch als Country-Sänger bekannte Kris Kristofferson.

(Cold Blood - Kein Ausweg. Keine Gnade., USA 2012, 95 Min., FSK ab 16, von Stefan Ruzowitzky, mit Eric Bana, Olivia Wilde, Kris Kristofferson)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das in der Kunst selten behandelte Thema der Transsexualität beleuchtet die Regisseurin Sarah-Judith Mettke in ihrem Spielfilm-Debüt "Transpapa" mit sicherem Gespür für Publikumswirksamkeit.

19.11.2012

Das gab es so im deutschen Kino nie zuvor: Regisseur Axel Ranisch realisierte seinen Spielfilm "Dicke Mädchen" für gerade einmal 517,32 Euro.Möglich war das, weil alle Mitwirkenden auf eine Gage verzichtet haben, darunter seine 91 Jahre alte Großmutter Ruth Bickelhaupt in der weiblichen Hauptrolle als demente Edeltraud.

14.11.2012

Für Silvester Stallone war seine Rolle als "Judge Dredd" Mitte der 90er Jahre alles andere als ein Karriere-Highlight.Eine krude Staatsverschwörung und eine angedeutete Lovestory in der Comic-Verfilmung stießen beim Publikum auf Ungnade.

14.11.2012
Anzeige