Navigation:
Film

"Camille - Verliebt nochmal": Eine Zeitreise

Der Schmerz sitzt tief: Um die Trennung von Eric zu vergessen, trinkt sich Camille am Silvesterabend ins Koma. Nach 25 Jahren hat ihre große Liebe sie und ihre gemeinsame Tochter wegen einer jüngeren Frau verlassen.

Berlin. n. Als sie im Krankenhaus aufwacht, findet sie sich plötzlich in der Vergangenheit wieder.

Sie ist wieder 16, lebt bei ihren Eltern, geht wieder zur Schule, trifft ihre Freundinnen - und Eric. Doch diesmal will Camille alles anders machen. "Camille - Verliebt nochmal" von Noémie Lvovsky ist eine Tragikomödie mit Tiefgang, die sich die Frage stellt, ob man im Wissen um sein Schicksal dieselben Entscheidungen nochmal treffen würde. In dem Film spielt die 48-jährige Lvovsky selbst mit. Sie besetzt neben Samir Guesmi als Eric die Hauptrolle der Camille.

(Camille - Verliebt nochmal, Frankreich, 2012, 112 Min., FSK o.A., von Noémie Lvovsky, mit Noémie Lvovsky, Samir Guesmi, Judith Chemla, Mathieu Almaric)

dpa


Anzeige