Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kinostarts Blutiges Horror-Remake: "Evil Dead"
Freizeit Kino Kinostarts Blutiges Horror-Remake: "Evil Dead"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 13.05.2013
Wer das Original von «Evil Dead» kennt, weiß, was gleich passiert. Quelle: Sony Pictures
Anzeige
Berlin

Die junge Frau aber verhält sich immer seltsamer, und sie hat immer mehr Angst.

Im Keller hängen tote Katzen von der Decke, und einer der jungen Männer öffnet ein offenbar sehr gefährliches Buch. Nun bekommt es das Quintett mit äußerst unangenehmen Dämonen zu tun.

Bei dem Horrorfilm handelt es sich um die Neuverfilmung des Grusel-Klassikers "The Evil Dead", mit dem Regisseur Sam Raimi ("Spider-Man") 1981 seine Karriere startete. Besetzt ist das sehr blutige Remake mit einem Cast an jungen, noch wenig bekannten Darstellern.

(Evil Dead, USA 2013, 91 Min., FSK ab 18, von Fede Alvarez, mit Jane Levy, Jessica Lucas, Shiloh Fernandez)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Der große Gatsby", 1925 von dem amerikanischen Autor F. Scott Fitzgerald geschrieben, ist ein beliebter Stoff für's Kino. Die Vorlage wurde schon mehrfach verfilmt, in den 1970er Jahren beispielsweise mit Robert Redford und Mia Farrow in den Hauptrollen.

13.05.2013

Der durch scharf satirische Dokumentar- und Spielfilme wie "Tierische Liebe" und "Hundstage" bekannte österreichische Regisseur Ulrich Seidl schließt seine "Paradies"-Trilogie mit "Paradies: Hoffnung" ab.

13.05.2013

Für Nicolai offenbart sich die Liebe auf den ersten Blick: Auf einer Reise von Moskau nach Paris verliert der junge russische Mediziner in einem deutschen Hotel sein Herz an die Kurtisane Elise, die an Tuberkulose erkrankt ist.

13.05.2013
Anzeige