Navigation:
Julie Delpy tritt in Woody Allens Fußstapfen.

Julie Delpy tritt in Woody Allens Fußstapfen. © Senator

Film

"2 Tage New York": überdrehte Beziehungskomödie

Vor fünf Jahren war die Pärchen-Komödie "2 Tage Paris" ein Überraschungserfolg. Jetzt kommt die französische Filmemacherin Julie Delpy ("Before Sunrise"/"Before Sunset") mit einer Fortsetzung in die deutschen Kinos: "2 Tage New York".

Berlin. Wieder spielt die inzwischen 42-Jährige die Hauptrolle. Fotokünstlerin Marion (Delpy) und ihr neuer Lebensgefährte Mingus (Chris Rock) in New York bekommen Besuch aus Frankreich von Marions Vater, ihrer Schwester und ihrem Ex-Freund. Mit Kultur-Klischees wird in diesem Film nicht gespart, aber das Werk sprüht vor Ideen und begeistert in seiner völligen Abgedrehtheit, etwa wenn die Hauptfigur ihre Seele an den diabolischen Schauspieler Vincent Gallo verkauft.

(2 Tage New York, Frankreich/Deutschland/Belgien 2012, 91 Min., FSK ab 12, von Julie Delpy, mit Julie Delpy, Chris Rock, Daniel Brühl, Vincent Gallo)

dpa


Anzeige