Navigation:
Sesam-Samen gibt es in schwarz, weiß oder braun. Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren und sind reich an Zink und Eisen.

Sesam-Samen gibt es in schwarz, weiß oder braun. Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren und sind reich an Zink und Eisen. © David Ebener

Ernährung

Sesam ist ein hervorragender Zink- und Eisenlieferant

In Pfannengerichten, Gebäck und Süßspeisen sind Sesam-Samen sehr beliebt. Denn sie verleihen ihnen eine ganz eigene nussige Note. Aber Sesam hat auch für die Gesundheit viel zu bieten.

Bonn. In den winzigen Sesamkörnern stecken zahlreiche gesunde Nährstoffe. Sie haben zwar einen hohen Fettanteil von 50 bis 60 Prozent, er besteht aber vor allem aus "guten" ungesättigten Fettsäuren. Deshalb ist Sesam gut für Herz und Gefäße, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid.

Und in Sesam stecken wertvolle Mineralstoffe - vor allem Zink, das das Immunsystem stärkt. Auch Kupfer, das gut für die Blutbildung ist, enthalten die Körner. Spannend für Vegetarier ist, dass Sesam relativ viel Eisen enthält, das gut vom Körper verwertet werden kann.

Anders als viele meinen, hält Sesam sich nicht allzu lang. Deshalb sollte man immer nur nach Bedarf und nicht auf Vorrat kaufen.

dpa


Anzeige
Anzeige