Navigation:
ORIGINELLE KÜCHE: Marco Giai Checa mit einem leckeren Mangocarpaccio mit gebratenem Lachs von der Tageskarte. Fotos: Wilde

ORIGINELLE KÜCHE: Marco Giai Checa mit einem leckeren Mangocarpaccio mit gebratenem Lachs von der Tageskarte. © Frank Wilde

|
Mediterrane Küche

Viva la vita: Es lebe das Leben!

Hier lässt es sich einfach sehr gut leben: Im „Viva la Vita“ bietet Marco Giai Checa, der das Restaurant in Waldheim 2011 von Lello Ruggeri übernahm, ideenreiche italienische Küche.

Ambiente
Es ist offenkundig, welche Leidenschaft Betreiber Marco Giai Checa neben dem Kochen hat: Malen. Im „Viva la Vita“ hängen viele kleine Aquarelle des Kochs und großformatige Werke einer befreundeten Künstlerin an den in warmen Gelbtönen gehaltenen Wänden. Die Speisekarten hat er mit Motiven von mediterranen Früchten selbst bemalt. Auf den dunklen Holztischen liegen Stoffdecken und kunstvoll gefaltete Servietten.

Publikum
Es ist ein ruhiger Dienstagabend. Mit uns im Restaurant speisen ältere Paare, eine Mutter mit zwei Kindern und eine Stammkundin, die auf rührende Art und Weise Werbung für das „Viva la Vita“ macht. Uns beschleicht die Ahnung, dass hier aus Gästen schnell Stammgäste werden.

Service
Wir werden aufs Herzlichste von Anna empfangen. Mit ihrem sympathischen italienischen Akzent umsorgt sie uns freundlich und zuvorkommend – und nimmt sich viel Zeit für uns und die Besonderheiten bei der Bestellung unserer Tochter („Bitte nichts Grünes in der Tomatensauce.“). Bevor wir gehen, zeigt Anna unseren Kindern gerne, wie sie die Servietten kunstvoll faltet.

Essen und Trinken
Der Gruß aus der Küche ist einfach, aber lecker. Stangen aus noch warmem Pizzabrot werden uns zu Olivenöl gereicht. Wir wählen verschiedene Gerichte, die einen guten Überblick vom Können des Koches (hat schon in Italien, Frankreich, Spanien und der Schweiz gearbeitet) liefern. Die beiden Klassiker Pizza Margherita (6,50 Euro) und Spaghetti Napoli (sechs Euro) zeigen vor allem eines: Marco Giai Checa beherrscht das Einfache vortrefflich. Der Pizzateig ist außen leicht knusprig, innen aber noch angenehm weich. Die Tomatensauce auf der Pizza und an den Spaghetti ist angenehm fruchtig und hat eine feine Note von geröstetem Knoblauch. Von den neun Gerichten der Tageskarte, die uns auf einer Tafel präsentiert wird, probieren wir Mango-Carpaccio mit gebratenem Lachs (12,50) – eine perfekte Mischung aus süßer Mango und kräftigem Fisch. Abgerundet wird das Ganze nicht nur optisch durch ein paar Kleckse Pesto und rote Pfefferkörner. Auch die Spaghetti mit Dorade und Spinat von der Tageskarte (eigentlich 15 Euro, Anna hat uns aber nur 13,50 Euro abgezogen, wollte das aber auch nicht mehr korrigieren) gefallen uns, hätten aber etwas mehr Pfeffer vertragen können. Zum Schluss verwöhnt uns Marco Giai Checa mit seiner Dessertvaration (neun Euro) von der Tageskarte. Neben frischem Orangen-Tiramisu und einen warmen Schokokuchen mit flüssigem Schokokern bringt uns das süße Basilikumparfait mit gerösteten Pinienkernen zum Schwärmen. Für das Essen finden sich in einem fruchtigen Vermentino mit leichter Sherrynote im Abgang und einem Grillo mit Apfel-Birnen-Aroma (beide 4,80 Euro für 0,2 Liter; allerdings wird großzügig ausgeschenkt, wir bekommen nahezu 0,3 Liter) überzeugende Begleiter.

Fazit
Wir haben bei Marco Giai Checa im „Viva la Vita“ einen schönen Abend mit wirklich leckerem Essen verlebt. Es lebe das Leben!

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Kein Raucherzimmer
  • Barrierefrei? Nein, Stufen ins Restaurant, eine Treppe hinunter zur Toilette.

Viva la Vita
Liebrechtstraße 59
30519 Hannover
05 11/543 24  78
www.viva-la-vita-hannover.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend 17 bis 23 Uhr, sonntags 12 bis 15 Uhr. Montag Ruhetag.


Anzeige